euroblech

Die EuroBLECH 2016 will auch in Sachen Industrie 4.0 informieren. - Bild: EuroBLECH

Die EuroBLECH 2016 findet vom 25.-29. Oktober 2016 auf dem Messegelände in Hannover statt. Die Fachmesse wird einmal mehr Anlaufstelle für Blechbearbeitungsspezialisten aus aller Welt sein, die nach neuen Maschinen und innovativen Lösungen suchen und sich einen Überblick über aktuelle Branchentrends verschaffen wollen. Messebesucher finden auf der EuroBLECH 2016 eine umfassende Produktpalette, die von konventionellen Systemen bis zu Hightech-Lösungen reicht.

Insgesamt 1.410 Aussteller aus 40 Ländern haben sich bereits ihre Standflächen auf der diesjährigen EuroBLECH, der 24. Internationalen Technologiemesse für Blechbearbeitung, gesichert. Sie belegen insgesamt 89.000 Nettoquadratmeter in acht Hallen auf dem Messegelände in Hannover. Verglichen mit der Vorveranstaltung bedeutet dies einen Zuwachs von 3% an Ausstellungsfläche. Viele der Ausstellerfirmen haben dieses Jahr nochmals größere Standflächen gebucht, um ein noch breiteres Angebot an neuen und verbesserten Technologien vorzuführen.

Größte Ausstellerländer sind Deutschland, Italien, China, die Türkei, die Niederlande, die Schweiz, Spanien und Österreich. Die EuroBLECH ist traditionell sehr global aufgestellt: Die vergangene Veranstaltung war internationaler denn je, mit 52% ausländischen Ausstellern und 37% Besuchern von außerhalb Deutschlands. 2014 zählte die Messe insgesamt 59.618 Fachbesucher aus 105 Ländern.