Volkswirte hatten auf Monatssicht mit einer unveränderten Industrieproduktion gerechnet. Gegenüber

Volkswirte hatten auf Monatssicht mit einer unveränderten Industrieproduktion gerechnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat ging die Industrieproduktion um 0,4 Prozent zurück. - Bild: Electriceye/Fotolia.com

Volkswirte hatten auf Monatssicht mit einer unveränderten Industrieproduktion gerechnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat ging die Industrieproduktion um 0,4 Prozent zurück. Volkswirte hatten auf Jahressicht dagegen mit einem Rückgang um 0,7 Prozent gerechnet.

Im Oktober war die Industrieproduktion gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent gewachsen; der Anstieg binnen Jahresfrist hatte 0,8 Prozent betragen.

Wie Eurostat weiter mitteilte, stieg die Industrieproduktion in der EU-28 im November um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat und verringerte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 Prozent. Die Produktion von Investitionsgütern verringerte sich gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent in der Eurozone und um 0,1 Prozent in der EU-28.

Dow Jones Newswires/Marina Reindl