Schaublin  202 TG

Mit der 202 TG vereint Schaublin die Verfahren Drehen und Schleifen auf einer Maschine. – Quelle: Schaublin

Aufgrund ihrer konstruktiven Vorteile und ihres umfangreichen Zubehörs bietet die Anlage ein breites Anwendungsspektrum etwa in der Medizintechnik, dem Maschinen-, Fahrzeug- und Anlagenbau wie auch in der Schmuck- und Uhrenindustrie.

Das gesamte Maschinenkonzept der 202 TG ist auf Hartdrehen, Hartfräsprozesse sowie Präzisionsschleifen ausgelegt. Mit ihr können nun beispielsweise auch Bauteile in einer Aufspannung hergestellt werden, die bisher erst gedreht und dann zum Schleifen auf eine andere Maschine umgespannt wurden, weil beispielsweise ein ungünstiges Längen-/Durchmesserverhältnis zu Vibrationen geführt hätte.

Dazu Roland Gerlach, Vertriebsleiter der Schaublin GmbH: „Die 202 TG ist die perfekte Maschine zur Komplettbearbeitung anspruchsvoller Bauteile wie etwa Werkzeughalter, Kupplungen, Bolzen, Verschlüsse, Flansche und Wellen etc.

Der Anwender ist mit der  202 TG in der Lage, alle Fertigungsschritte in einer Anlage zu realisieren, ohne dass das Bauteil die Anlage verlässt. Dadurch entfällt Umspannen, was die Durchlaufzeiten senkt, die Präzision steigert sowie die Wirtschaftlichkeit verbessert. Abgesehen vom Zeit- und Kostengewinn kann der Hersteller deutlich die Qualität steigern.“

Das gesamte Maschinenkonzept ist auf Flexibilität ausgelegt, sodass kundenindividuelle Anforderungen problemlos berücksichtigt werden können. Als Plattform dient der gusseiserne Rahmen für vibrationsloses Arbeiten. Die 2012 TG ist mit dem bewährten Spindelstock W25 ausgerüstet.

Bis zu acht simultane Achsen sorgen für die nötige Produktionsflexibilität. Die Spindel ist auch zur Schruppbearbeitung geeignet. 

www.schaublin.de