Von regem Andrang kann sicher auch in diesem Jahr ausgegangen werden. Bild: Hermle AG

Von regem Andrang kann sicher auch in diesem Jahr ausgegangen werden. Bild: Hermle AG

GOSHEIM (buc). Vom 13. bis 16. April 2011 öffnet die Fräsmaschinenschmiede Hermle AG für interessierte Fachbesucher die Tore. Erstmalig werden alle in 2010 neu vorgestellten Produkte in einer Leistungsschau zu sehen sein. Ein weiterer Schwerpunkt widmet die Hermle AG dem Bereich Automatisierung. So werden mehrere Anlagen unter Produktionsbedingungen präsentiert. Hier kommen sowohl Palettenwechsler, Handlingsysteme wie auch Robotersysteme zum Einsatz.

Der neue gestaltete Empfang und die Schulungs- und Vortragsräume sind in die Hausausstellung integriert und zeigen anschaulich die Schulungskompetenz der Hermle AG. Selbstverständlich sind alle Hermle-Produkte im Technologie- und Schulungszentrum ausgestellt und mit interessanten Werkstücken aus den unterschiedlichsten Branchen bestückt.

Eine Sonderschau mit dem Thema „Spanntechnik“ bietet den Besuchern die Gelegenheit sich über die neuesten Trends im Bereich Werkzeuge, CAD/CAM und Steuerungstechnik zu informieren. Über 30 Aussteller präsentieren sich in dieser Sonderschau, welche Hermle seit vielen Jahren, mit immer wechselnden Themenschwerpunkten, für die Besucher bietet. Betriebsrundgänge durch die Fertigungs- und Montagebereiche vermitteln den Besuchern die innovative und zukunftsweisende Produktion von Hermle Werkzeugmaschinen.