Das Vision-System DataMan 200 prüft Arzneimittel-Faltschachteln auf das Vorhandensein der

Das Vision-System DataMan 200 prüft Arzneimittel-Faltschachteln auf das Vorhandensein der Sicherheitsetiketten. (Bild: Cognex Germany Inc.)

Mit einem intelligenten Vision-System von Cognex beugt die A. Nattermann & Cie. GmbH Arzneimittelfälschungen vor.

Ralf Baumann
Karlsruhe (rm). Alle Beteiligen in der Versorgungskette sollen zukünftig rechtsverbindlich ein UDI System (Unique Device Identification) einführen, um damit pharmazeutische und medizinische Produkte eindeutig zu identifizieren. Neue Sicherheitsmerkmale und Kontrollmechanismen sollen die vollständige Rückverfolgbarkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Herstellung bis zum Endkunden und abschließender Entsorgung sicherstellen.

Nattermann, ein Tochterunternehmen der Sanofi Aventis Gruppe, kontrolliert mit einem Mark & Vision System von Krempien+Petersen mit den darin integrierten Vision-Systemen In-Sight 5613 und DataMan 200 von Cognex die DataMatrix-Codes und Echtschrift-Etiketten sorgfältig. Die Track-and-Trace-Lösung verifiziert und prüft dazu in einer Etikettier-Anlage die an den seitlichen Laschen der Produktverpackungen angebrachten Identifikationsaufdrucke.

Das präzise Vision-System DataMan 200, speziell für das sichere Lesen auch schwieriger DataMatrix- und Barcodes entwickelt, verifiziert im ersten Arbeitsgang das aufgebrachte Etikett. Als nach Herstellerangabe weltweit erster Scanner mit Autofokus ohne jegliche Mechanik bewirkt er mit seiner Flüssigkeitslinse eine schnelle und präzise Fokuseinstellung. Für günstige Lichtverhältnisse sorgt die integrierte Beleuchtung mit Laserausrichtung.

Auf DataMan 200 folgt das intelligente Vision-System In-Sight 5613 von Cognex. Das schnelle System mit ID-Reader und einer Auflösung von 1 600 x 1 200 Bildpunkten prüft den produktspezifischen DataMatrix-Code und die ihm zugeordneten variablen OCR-Daten. Mit seiner umfangreichen Bibliothek an Vision-Tools erleichtert das Gerät die Integration auch in bestehende Anlagen und beschleunigt sowohl das Anfahren und die Produktumstellung.

Die Etikettieranlage stellt hohe Anforderungen an alle eingesetzten Komponenten. So wird die ursprünglich vorgegebene Leistung von 200 bis 250 Packungen/min fast um das Doppelte übertroffen – jetzt sind es bis zu 400 identifizierte und kontrollierte Arzneimittelpackungen pro Minute. Die Ausschusszahl fehlerhafter Packungen ist mit rund 40 Stück bei einer geprüften Gesamtmenge von 250.000 während des Zweischichtbetriebs gering.

Für das sehr schnelle Lesen von 1D- und 2D-Codes wurden von Cognex neben den Vision-Systemen In-Sight und In-Sight Micro die mit Bildsensoren ausgerüsteten ID-Lesegeräte DataMan 100/200, 8000er Serie und DataMan 500 entwickelt. Das laut Cognex weltweit kleinste bildbasierte stationäre Lesegerät DataMan 100 und 200 beinhaltet Beleuchtung, Laserausrichtung, Ethernet-Anschluss und Wechsel- oder Flüssiglinsen-Optik. Verwendet werden sicher und schnell arbeitende, speziell für das Codelesen entwickelte Bildverarbeitungs-Algorithmen.

Der DataMan 200, der mobile DataMan 8000 und der DataMan 500 sind nach Herstellerangabe weltweit die ersten ID-Lesegeräte, die optional mit Flüssiglinsentechnik ausgestatten sind. Durch die Einwirkung einer elektrischen Ladung direkt auf die Flüssiglinse und die daraus resultierende Verformung wird die Brennweite laufend per Software angepasst. Diese Optik schafft einen großen Feldtiefen- und Sichtfeldbereich. Da es keine beweglichen Teile gibt, ist die Technik robust und resistent gegen Stöße, Vibrationen und Verschleiß. Zwei LED-Laser-Ausrichter vereinfachen das Setup.

Die mobilen ID-Handlesegeräte DataMan 8000 haben einen hochauflösenden Bildsensor (1 280 x 1 024 Bildpunkte) und ebenfalls die Flüssiglinsentechnik. Beim DataMan 500 mit Power over Ehernet wurden Bilderfassung und Auswertung in Echtzeit auf einem Chip zusammengefasst. Das Gerät erfasst und analysiert dadurch bis zu 1 000 Frames/s und liest alle Codes. Dazu gehören sowohl 2D-Codes wie Data-Matrix- und QR-Codes, als auch mehrere Codes im gleichen Bild – unabhängig von deren Ausrichtung. Die DataMan-Produkte haben standardisierte Schnittstellen für das einfache Setup und unterstützen fast alle 1D- und 2D-Codes.