Für perfekt gereinigte Oberflächen sorgt der wässrige, hoch alkalische Industriereiniger Castrol

Für perfekt gereinigte Oberflächen sorgt der wässrige, hoch alkalische Industriereiniger Castrol Techniclean D 804. (Bild: BP Europa SE)

Mönchengladbach (rm). Der Industriereiniger hat die Aufgabe, im elektrolytischen Reinigungsverfahren die Rückstände nach der Bearbeitung mit Umform-, Stanz- und Schneidölen zu entfernen. Bevor die Vorderwände der Waschmaschinen und Trockner emailliert werden, müssen diese einer besonderen Vorbehandlung unterzogen werden.

Bei der Emaillierung wird eine etwa 120 μm dicke Glasschicht auf das Stahlblech aufgetragen. Dieser Prozess umfasst die Vorbehandlung mit den Hauptschritten Entfetten, Beizen und Vernickeln, die Beschichtung sowie die Trocknung. Werden die Teile beim Entfetten nicht richtig gereinigt, führt dies zu Benetzungsfehlern auf der Blechoberfläche. Die Folge wären Oberflächenfehler und eine mangelnde Haftung der Emaillierschicht.

Die Oberflächen der Teile müssen nach dem Reinigungsprozess öl-, schmutz- und partikelfrei sein. Zudem muss der Reiniger schnell wirken, da der Reinigungsprozess nur etwa 30 s dauert.

Vor etwa zehn Jahren hatte Miele Schwierigkeiten mit einem anderen Reiniger, der aus gesetzlichen Gründen so nicht mehr verwendet werden durfte. Die Entscheidung fiel auf den alternativen Castrol Techniclean D 804, einem wässrigen, hochalkalischen Industriereiniger, der mit biologisch abbaubaren Tensiden ausgestattet ist.

Der Reiniger entfernt zuverlässig hartnäckige Verschmutzungen. Dadurch wird
die Teilequalität bei Miele verbessert und die Ausschussrate verringert. Der Reiniger ist frei von Silikaten, was dazu führt, dass sich die Produktivität durch verringerte Ablagerungen und Verkrustungen in der Reinigungsanlage erhöht und die Instandhaltungsarbeit vermindert wird.

Der Reiniger ist gut auf den Miele-Reinigungsprozess zugeschnitten, denn er ist flüssig und hat eine hohe Leitfähigkeit, was für die nachfolgenden Prozessschritte von Vorteil ist. Früher musste man die Netzmittel separat dazugeben, ein schwer beherrschbarer Prozess. Heute sind diese bereits im Reiniger enthalten.

Bevor die Vorderwände der Waschmaschinen und Trockner den Emaillierprozess durchlaufen, werden diese im Presswerk tiefgezogen. Hier kommt Castrol Iloform SLZ 350, ein chlorfreies, hoch viskoses Metallbearbeitungsöl, zum Einsatz. Dieses Umformöl ist mit einem leistungsfähigen Schmierstoffadditivpaket ausgestattet.

Materialabrisse gehören damit der Vergangenheit an. Außerdem können die
Rohteile genauer umgeformt werden und die Standzeit der Werkzeuge hat sich erhöht.