Hausmesse  Okamoto

Die geladenen Fachbesucher erwartete ein Komplettprogramm abrasiver Lösungen sowie intensive Beratung und Information. – Quelle: Okamoto

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Eröffnung des neuen Application- und Vorführzentrums von Okamoto statt und lockte viele geladene Fachbesucher in die neue 1.000 Quadratmeter große Ausstellungshalle in Langen nahe Frankfurt am Main.

 „Extreme Präzision und Ebenheiten – und die mit hohen Bearbeitungszeiten wirtschaftlich herstellen – das ist eine der Schlüsselanforderungen in der modernen industriellen Fertigung“, so Thomas Loscher, Technical Manager bei Okamoto. „Perfektion in Form und Technik hat sich Okamoto daher auf die Fahnen geschrieben und präsentiert für die unterschiedlichen Branchen beziehungsweise Marktsegmente wie etwa Werkzeug-, Maschinen- und Fahrzeugbau sowie Raumfahrt-, Halbleiter-, Wafer- und optische Industrie optimal abgestimmte Schleiftechnologie.“

Neben Präsentationen von Okamoto-Partnern für Spanntechnik, Schleifspindeln, Schleifscheiben, Abrichttechnik, Absaugtechnik und Kühlmittelsysteme stand auf den 1.000 m² Ausstellungsfläche im neuen Application-Zentrum innovative Schleiftechnologie im Fokus der Hausmesse.

Ein Beispiel der Entwicklungsfortschritte ist die  Universal-Rundschleifmaschine UGM5V mit automatischer Scheibenkopf-Schwenkfunktion (B-Achse) sowie einem automatischen Vierfach-Scheibenwechsler. Thomas Loscher: „Die kompakte Maschine ist ein Beispiel dafür, wie hochgenaue Profilschleifaufgaben etwa im Werkzeug- und Formenbau schnell und wirtschaftlich realisiert werden können. Die Schleifspindel erreicht Drehzahlen von 500 bis 8000 min-1. Ein rotierendes Abrichtwerkzeug für große Scheiben ist unter anderem schon in der Standardausstattung enthalten.“

Die Ultra-Präzisions-Mikro-Profil-Schleifmaschine UPZ 52 Li ermöglicht dank ihres linear betriebenenen Tischmotors Hochgeschwindigkeits-Pendelbewegungen von 500 Hüben pro Minute. Die Haltegenauigkeit liegt – auch beim Schulterschleifen – bei 1 µm. 

www.okamoto-europe.de