Säge-Bohr-Kombination MEBA

Gleich auf dem Nachbarstand von MEBA (Stand B05) präsentiert die Firma Peddinghaus eine Säge-Bohr-Kombination. Die beiden Unternehmen realisieren seit vielen Jahren gemeinsame Säge-Bohr-Anlagen. – Quelle: MEBA

Digitalisierung und Vernetzung im Maschinenbau finden immer weiter den Weg in die Realität. Die Entwicklung in Richtung Industrie 4.0 ist auf dem Vormarsch. Auch das schwäbische Familienunternehmen MEBA sieht in dieser neuen Generation von Produktionskonzepten Potenziale und treibt die die Entwicklung in der Sägetechnik konsequent unter der Überschrift MEBAconnect voran.

Der Doppelgehrungsautomat MEBAeco 335 DGA-600 untermauert laut Hersteller die Stärken der flexiblen Produktlinie. Er verfügt über eine ergonomische Panelsteuerung, die vernetzt werden kann. Sie bietet diverse Optionspakete wie die Einstellung von Sägeprogrammen in der Arbeitsvorbereitung, den Import von Sägeprogrammen aus CAD mit DSTV-Schnittstelle und Datenexport oder den Teleservice zur Fernwartung.

Features wie der elektrische Sägevorschub, der stufenlos frequenzgeregelte Sägeantrieb sowie die moderne Linearvorschubtechnik für alle maßgeblichen Führungen sorgen für wirtschaftliche, qualitativ hochwertige Ergebnisse. Der Automat MEBAeco 335 DGA-600 erzielt akkurate Abschnittlängen über Servo-Positioniertechnik. Auch ist er auf Basis des Doppelgehrungssystems entwickelt, über das das Material rechtwinklig gespannt wird.

www.meba-saw.de

Halle 12, Stand B02