Bandsägemaschine von Bomar

Die Topline-Maschinen von Bomar sind für nahezu jeden Einsatz geeignet.

Die halbautomatischen Doppelgehrungs-Bandsägen der Serie Topline kommen als Universalmaschine bei oft wechselnden Werkstoffen oder im Stahlbau zur Anwendung. Mit moderner Technologie ausgestattet, wie dem mittels Servomotor angetriebenen Sägevorschub mit spielfreiem Direktantrieb und der stufenlosen Doppelgehrung von -45° bis +60°, sind die Topline Maschinen für nahezu jeden Einsatz geeignet.

Die in Zwei-Säulenführung ausgelegte Säge ermöglicht hochgenaue Schnitte durch Materialien mit maximalen Abmessungen von 510 x 350 mm und eignet sich auch für den Mehrschichtbetrieb. Die eingesetzte Lineartechnik basiert auf der Kugelumlaufspindel-Technologie mit Servomotor. Kennzeichnend für die Konzeption des Modells Topline sind auch hier die Modularität und die Kompatibilität der zu integrierenden Komponenten. Auf diese Weise kann dem Kunden laut Bomar eine maßgeschneiderte Lösung angeboten werden. Die Anlage hat einen Platzbedarf von 2300 x 1000 x 1885 mm (LxBxH) und verfügt über eine Antriebsleistung von 3 kW.

Das Bedienpult ist frei platzierbar und bietet in ergonomischer Höhe gute Sicht auf die Maschine, das Handling-Equipment und das Werkstück. Für die halbautomatische Bandsäge Topline 510.350 DGH ist ein umfangreiches Paket an praktischem Zubehör verfügbar. Diese breite Palette beinhaltet eine Bündelspann-Einrichtung mit einer zusätzlichen vertikalen Spanneinheit sowie Messgeräte zur Kontrolle der Sägebandspannung sowohl während des Betriebs der Maschine als auch beim Werkzeugwechsel. Der LaserLiner überträgt eine exakte Linie in der Achse des Sägebands auf das Material, so dass ein genaues Einrichten des so markierten Materials erfolgen kann, teilt Bomar mit.

https://www.bomar-germany.de