Spannsystem von Roemheld

Das neue System Flexline für das automatische Spannen am Pressenstößel.

Gezeigt werden auf der EuroBLECH neue kompakte hydraulische Einschubspanner speziell für enge Räume und das neue Schnellspannsystem mit Schubkette Flexline für das automatische Spannen unterschiedlich großer Werkzeuge am Pressenstößel, teilt das Unternehmen mit. Außerdem gibt es mehrere neue Keilspanner zu sehen: eine elektromechanische Ausführung, die sich durch große Flexibilität, hohe Spannkräfte und programmierbare Antriebe auszeichnet, und eine einfachwirkende Variante, die mittels Federkraft mechanisch spannt und hydraulisch löst. Alle Komponenten eignen sich zur Erstinstallation wie auch zum Nachrüsten bestehender Maschinen und Anlagen. Ein auf 1600 kg Belastbarkeit ausgebauter Werkzeugwechselwagen und die um zahlreiche Zusatzfunktionen erweiterte Werkzeug-App runden das Angebot ab.

Speziell für enge Räume in Maschinen, Anlagen und Pressen ausgelegt ist eine neue Reihe kompakter hydraulischer Einschubspanner. Für die neue compact-Version wurden Bauform und Gewicht der beliebten Einschubspanner classic bei gleicher Haltekraft teilweise deutlich reduziert, so Roemheld. Unterschiedlich große Werkzeuge am Pressenstößel automatisch spannen kann Flexline, das neue Schnellspannsystem mit Schubkette. Das modular aufgebaute Element gibt es in zahlreichen Ausführungen, so dass es auf nahezu allen Pressenmodellen und für jedes Werkzeug einsetzbar ist. Flexline eignet sich laut Roemheld zum Einsatz an einzelnen Maschinen genauso wie zur Automatisierung ganzer Pressenstraßen. Je nach Fertigungssituation, Werkzeuggeometrie und Spannrandmaß lässt sich das Flexline-System wahlweise mit Hohlkolben- und Federspannzylindern oder Einschubspannern bestücken. Erhältlich ist sowohl eine einfach- als auch eine doppeltwirkende Variante mit maximalen Spannkräften bis zu 104 kN je Spannstelle. Zur Verfügung stehen Modelle mit verschiedenen Abfragemöglichkeiten, wahlweise Verstellwegen von 660, 820 oder 1100 mm und Ausführungen für unterschiedliche DIN- und Zoll-Nutbreiten.

Kern des Systems sind elektromotorisch angetriebene Schubketten, die das gewählte Spannmittel automatisch aus der Parkposition an den Spannrand des Stößels fahren. Die zentrale Steuerung leitet den Druck bei allen Spannelementen gleichmäßig ein und sorgt so für eine einheitliche Fixierung des Werkzeuges. Der Motor lässt sich mit wenigen Handgriffen alternativ links oder rechts vom Spannmittel montieren, ebenso wie das bei der Flexline standardmäßig enthaltene Modul zur Positionsüberwachung. Beim Erstellen der individuellen Ausführung hilft Roemheld mit einem Konfigurator.

https://www.roemheld-gruppe.de