Kühlsystem von Okamoto

Das neue Kühlsystem von Okamoto spart Zeit und Geld.

Der Anwender fertigt dadurch nicht nur produktiver und nachhaltiger, sondern spart auch Kosten ein. Thomas Loscher, Technical Manager bei Okamoto: „Unternehmen etwa in der Medizintechnik, der Pharmaindustrie, in der Opto- und Elektrobranche wie auch im Maschinen- und Automobilbau sind immer auf der Suche nach Anlagenkonzepten, die ohne Qualitätseinbußen bei reduzierten Kosten noch effizienter genutzt werden können. Eine landläufige Praxis, die Leistung zu verbessern besteht oft darin, die Motorleistung der Schleifspindel sowie die Menge und den Druck des Kühlmittel zu erhöhen. Daraus ergibt sich jedoch unter anderem ein gesteigerter Energiebedarf.“

Bei Okamoto geht man nun nach Angaben des Unternehmens einen anderen Weg, den Wirkungsgrad der Schleifmaschinen zu erhöhen und gleichzeitig ökologisch sowie sparsam zu schleifen: In enger Zusammenarbeit mit einem Forschungspartner führte Okamoto ein neuartiges Kühlmittelsystem zur Marktreife. Mit dem Grind-Bix Fine Bubble System lässt sich effizienter und ressourcenschonender als bisher arbeiten. Dank einer speziellen Technologie wird das Kühlmedium derart verwirbelt, dass so genannte Micro Bubbles entstehen. Diese Miniblasen erhöhen die Oberfläche des Kühlschmiermittels signifikant. Das neue System wird an das bestehende Standard-Niederdruck-System der Maschinen ohne großen Aufwand angedockt und in Neuanlagen direkt verbaut. Thomas Loscher: „Dieser einfache Weg macht die Schleifmaschinen nun noch leistungsfähiger, so dass die Zerspanleistung deutlich gesteigert werden kann – und dies bei weniger KSS-Mengen und geringerer Stromaufnahme.“

Die Ergebnisse aus der Praxis untermauern diese Aussage: So rüstete Okamoto die Standard-Kühlmittelpumpe einer Okamoto ACC-208CHiQ Doppelsäulen Flachschleifmaschine mit dem neuen Okamoto-Kühlsystem aus. Das Ergebnis: Die Zerspanleistung konnte um das 4-fache gesteigert werden. Thomas Loscher: „Eine IGM15NCIII Innenschleifmaschine, ebenfalls mit dem neuen Okamoto GRIND-BIX-Kühlsystem ausgestattet, erreichte mit dem modifiziertem Standard-Niederdruck-Kühlmittelsystem eine Erhöhung der zerspanten Menge pro Zeiteinheit um das Zehnfache. Und dies ohne erhöhte Stromaufnahme bei allen Testläufen.“

https://www.okamoto-europe.com