Diese kompakte Dosieranlage verarbeitet Elektrogießharze, die sensible Komponenten wirksam

Diese kompakte Dosieranlage verarbeitet Elektrogießharze, die sensible Komponenten wirksam schützen. (Bild: Rampf Holding GmbH & Co. KG)

Die mobile Niederdruck-Kompaktdosieranlage C-DSE der Rampf Holding GmbH ist für den manuellen Verguss von Bauteilen vorgesehen.

GRAFENBERG (rm). Sie hat einen kompakten Aufbau und ist einfach an die Verarbeitungsbedürfnisse der verschiedenen, statisch mischbaren Vergussmaterialien und Kleber anzupassen. Auch stark zu Sedimentation neigende, aber auch abrasiv gefüllte Produkte mit Viskositäten zwischen 100 und 25 000 mPas verarbeitet die Anlage sicher.

Die Bedienung erfolgt über eine grafisch unterstützende Bedieneroberfläche, mit deren Hilfe Anwender Dosiermengen, Mischungsverhältnisse und Aufbereitungsparameter individuell einstellen können.

Mit dem zweikomponentigen Polyurethan RAKU-PUR 21-W41/13-6 liegt ein RoHS-konformes Gießharz mit niedriger Viskosität vor, das sich einfach verarbeiten lässt.
.
Die Elektrogießharze des Herstellers füllen hohe Anforderungen an Temperaturwechselbelastung (-40 °C bis +150 °C), Temperaturbeständigkeit und Kälteflexibilität. Bei ihrem Einsatz gibt es keine Spannungsrisse oder Abrisse an aktiven und passiven elektronischen Bauelementen.