Das Design ermöglicht die Aufnahme der Zerspanungskräfte über die gesamte WSP-Länge. Bild:

Das Design ermöglicht die Aufnahme der Zerspanungskräfte über die gesamte WSP-Länge. Bild: Mitsubishi Materials

MEERBUSCH (buc). Das Design der seitlichen bzw. tangentialen WSP ermöglicht die Aufnahme der Zerspanungskräfte über die gesamte WSP-Länge und nicht wie üblich nur über die sehr viel geringere WSP-Dicke.Hervorzuheben ist, dass die WSP mit 8 einsetzbaren Schneiden bis zu 10mm Spantiefe einsetzbar ist. Laut Mitsubishi Materials ein klarer wirtschaftlicher Vorteil gegenüber den herkömmlichen Tangential-Fräß-Systemen, die über 4 rechte und 4 linke Schneiden an der WSP verfügen.

Als Schneidstoff steht die CVD-beschichtete Hartmetallsorte MC5020 mit Black-Super-Smooth-Beschichtungs-Technologie zu Verfügung. Sie weist laut Hersteller eine extrem glatte Oberfläche auf und reduziere somit den Reibungs-Koeffizient und verhindere Materialaufschweißungen.

Die konvex abgewickelte Schneidengeometrie erweise sich als sehr schnittdruckreduzierend, was sich bei der Bearbeitung einer Pressform aus GGG40 deutlich darstelle. Hier konnte bisher auf Grund labiler Werkstück-Spannung nur eine Schnitttiefe von 5 mm realisiert werden. Mit VOX400 konnte die Schnitttiefe auf 10mm verdoppelt werden.