Lasermodule LC-LMD Laser Components

Die neuen Lasermodule von Laser Components sind kürzer als eine Stecknadel, leuchten als Punkt in rot und grün, als rote Linie oder rotes Kreuz und manche von ihnen können bei Temperaturen bis 60°C eingesetzt werden. Bild: Laser Components

Die neuen Lasermodule von Laser Components sind kürzer als eine Stecknadel, leuchten als Punkt in rot und grün, als rote Linie oder rotes Kreuz. Manche von ihnen können bei Temperaturen bis 60°C eingesetzt werden, andere lassen sich fokussieren. Die Module sind kostengünstig: erfahrungsgemäß werden sie daher vor allem in Systemen eingesetzt, die preiswert sein müssen. Drei Serien werden nach ihrer Wellenlänge unterschieden.

Der Punktlaser LC-LMD-525-120-01-1 bietet eine Wellenlänge von 520 nm. Trotz der wahrgenommenen Helligkeit werden die Module der Laserklasse 2 zugeordnet. Die Module haben eine Ausgangsleistung unter 1 mW und können mit einer Spannung zwischen 3 bis 6 V betrieben werden. Die LC-LMP-635-Serie ist fokussierbar und als Punkt-, Kreuz- oder Linienlaser erhältlich. Die Ausgangsleistung der 635 nm Module liegt bei 3 mW.

Bis zu 60°C Umgebungstemperatur halten die Punktlasermodule LC-LMC-650-02-T60 aus, ohne dass sie sich ihre Eigenschaften ändern würden, heißt es. Dieses 650 nm Modul fällt mit mit weniger als 1 mW ebenfalls in die Laserklasse 2 und ist so klein, dass es auch in kleine Systeme integriert werden kann: Mit 11,5 mm Länge und einem Durchmesser von 6,2 mm erinnert es an die Kappe eines Druckbleistiftes.