GF Machining Solutions AgieCharmilles

Dank der Kalibrierung können Hersteller Stanzwerkzeuge und Mehrfachformen für viele Bereiche herstellen. – Quelle: GF Machining Solutions

Heutzutage wächst der Druck auf Hersteller, für eine breit gefächerte Sortimentspalette immer komplexere und genauere Bauelemente in hohen Stückzahlen zu produzieren. Genauigkeit und Zuverlässigkeit sind daher die entscheidenden Faktoren für die Maschinenauswahl. Im Rahmen von "Just-in-time"-Fertigungsabläufen können Ausschussteile verheerende Folgen für Terminierung, Kosten und das Ansehen des Herstellers haben. Vor dem Hintergrund erreicht die AgieCharmilles X-Serie laut GF Machining Solutions durch Beseitigung von Pitch- und Positionierungsfehlern eine neue Dimension bei der Drahtelektroerosion (EDM).

Die spezielle werksseitige Kalibrierungsprüfung von GF Machining Solutions ist vergleichbar mit den täglichen Anforderungen an die Hersteller. Die CUT 1000 X und CUT 1000 X OilTech erzielen eine Pitch-Genauigkeit von ±1,0 μm über 200 mm x 140 mm und eine M-Profil-Genauigkeit von ±1,0 μm. Die CUT 2000 X, CUT 2000 X OilTech und CUT 3000 X erzielen eine Pitch-Genauigkeit von ±1,5 μm über 340 mm x 240 mm (460 mm x 320 mm für CUT 3000 X) und eine Profil-Genauigkeit von ±1,5 μm.

Vor dem Installieren setzen die Spezialisten von GF Machining Solutions eine große Anzahl Bohrungen in eine Platte. Anschließend wird mit einem Präzisions-Koordinatenmessgerät (CMM) der Mittelpunkt jeder Bohrung vermessen. Die CMM-Ergebnisse werden danach in die computergesteuerte numerische Steuerung (CNC) der X-Serien-Maschine geladen. Diese Korrektur in der CNC stellt die exakte Pitch- und Positionierungsgenauigkeit - ab der ersten Matrize oder Form - sicher.

www.gfms.com