StarCut Tube SL Autoloader Rofin

StarCut Tube SL mit Autoloader für die schnelle Zuführung von biegeschlaffem Rohrmaterial. – Quelle: Rofin

Neben dem neuen Autoloader für den StarCut Tube SL zeigt Rofin Systemlösungen für alle Bereiche der Lasermaterialbearbeitung in der Medizintechnik wie zum Beispiel CNC- und Joystick-gesteuerte Feinschweißanwendungen mit den Systemen MPS und Select sowie Lösungen für effiziente Beschriftungsverfahren zum Beispiel für Rückverfolgbarkeit (Traceability) von Medizinteilen.

Rofins langjährige und enge Zusammenarbeit mit Herstellern von medizinischen Instrumenten, Endoskopen, Stents oder Hypotubes gab den Anstoß zur Entwicklung dieses neuen Autoloaders. Das System wurde speziell für die Zuführung im Bündel und Entnahme von biegeschlaffen Rohrmaterial von 0,3 - 1 mm Durchmesser (optional bis 4 mm) konzipiert. Die Bearbeitungszeiten für Hypotubes liegen typischerweise unter einer Minute.

Dementsprechend häufig muss das empfindliche Rohrmaterial nachgeladen werden. Jeweils mehrere hundert Teile werden in die längenverstellbare Wanne gelegt und anschließend mit pneumatisch/magnetischen Greifer einzeln entnommen und an die StarCutTube Anlage zur Bearbeitung übergeben.

Fertig bearbeitete Teile werden auf der rechten Seite des Systems mittels Greifer entnommen und in einer Wanne abgelegt. In Verbindung mit dem kompakten StarCut Tube SL lassen sich mit diesem Autoloader auf ca. 3,2 x 1 m Stellfläche zwei komplette Laserbearbeitungsstationen mit automatischer Zuführung aufstellen.

www.rofin.de