Single-Track-System Teamtechnik

Das laut Herstellerangaben weltweit schnellste Single-Track-System Stringer TT2100 lötet jetzt Solarzellen im 1,7 Sekunden-Takt. Teamtechnik

Die neueste Stringer-Generation, der TT2100, setzt jetzt laut Teamtechnik mit einer Taktleistung von 1,7 Sekunden einen neuen Standard: Der Stringer TT2100 sei mit einer Jahresleistung von 65 MWp das weltweit schnellste Single-Track-System. Einmal eingestellt, läuft die Technik verlässlich ohne Nachjustieren mit einer Verfügbarkeit von bis zu 98 Prozent. Unter den Abnehmern der über 600 bisher verkauften Hightech-Anlagen sind international führende Hersteller von Solarmodulen, die bereits die vierte Generation von Teamtechnik-Stringern bestellen. Der hohe zuverlässige Output sowie beste Lötergebnisse macht Teamtechnik laut eigenen Angaben zum Marktführer in diesem Segment der Solartechnologie.

Einzigartig an Teamtechnik Stringern ist die Entkoppelung der Schlüsselprozesse „Verbinder- und Zellenhandling“ und „Löten“ mittels des Niederhaltersystems. Dies gewährleistet auch bei sehr schmalen Verbindern von bis zu 0,6 mm eine optimale Verbinderlage. Zusammen mit dem kontaktlosen Infrarotlicht-Lötverfahren, das Schwankungen im Zellenmaterial ausgleicht, wer-den so beste Lötergebnisse, präzise Verbinderlagen und exakte Stringgeometrien kontinuierlich erreicht.

Das neue System kann Solarzellen mit bis zu sechs Busbars verarbeiten; auch nach der Auslieferung lässt sich die Anlage auf fünf oder sechs Busbars aufrüsten. Dies ist sowohl für Voll- als auch für Halb-zellen möglich. Das Ergebnis ist immer eine permanent hohe String-qualität mit Bruchraten unter 0,1 - 0,3 Prozent.

www.teamtechnik.com