Durchgangsfutter InoFlex HWR

Selbst das sichere Spannen von Gussteilen ist mit InoFlex kein Problem mehr. – Quelle: HWR Spanntechnik

Angeboten wird das neue InoFlex Futter, das bisher als Hand- und Kraftspannfutter ohne Durchgang zur Verfügung steht, ab der METAV.

Das InoFlex Spannfutter beeindruckt laut Hersteller mit seiner hohen Präzision und einer enormen Spannkraft. Durch den Ausgleich und die Anordnung als 4-Backenfutter kann es runde wie auch eckige Bauteile zentrisch ausgleichend spannen, was insbesondere für das sensible Spannen von verformungsempfindlichen Bauteilen vorteilhaft ist. Durch die Konstruktion mit Ausgleich und vier Backen werden bis zum 9-fachen verbesserte Rundheiten erreicht.

„Wir sind uns sicher, dass man mit dem ausgleichenden 4-Backenfutter effektiver, flexibler und sicherer spannen kann als mit einem herkömmlichen 3-Backenfutter. Warum also mit 3 Backen spannen, wenn 4- Backen mehr können und das zu einem Preis eines 3-Backen-Schnellwechselfutters“, meint Geschäftsführer Volker Henke.

www.hwr.de