hyperCAD-S Open Mind hyperMILL

Verbesserter Skizzierer mit neuen Abhängigkeiten in hyperCAD-S. – Quelle: Open Mind

Open Mind geht beim wichtigen Thema Performance eigene Wege und stellt Bekanntes in Frage, um laut eigenen Angaben für seine Kunden den Wettbewerbsvorsprung erneut deutlich zu vergrößern. Das Ergebniss ist hyperMILL MAXX Machining, ein mit der Version 2016.1 vorgestelltes optionales Performance-Paket. Drei Module bündeln Performance-Strategien für das Schruppen, Schlichten und Bohren. Das Schruppmodul umfasst dabei den bekannten Funktionsumfang von hyperMAXX, einer Lösung für das High-Performance-Cutting (HPC) in trochoidalen Werkzeugbewegungen. Neu hinzugekommen sind der Öffnungsschnitt in Spiralform sowie eine automatische Vorschubanpassung für bessere Schnittbedingungen in Kurven. Das Schlichtmodul umfasst Strategien, die laut Unternehmensangaben das volle Potenzial aus Tonnenfräsern herausholen. Das dritte Modul von hyperMILL MAXX Machining ist die Weiterentwicklung des „5Achs-helikalen Bohrens“ mit weicheren und schnelleren Maschinenbewegungen.

Zum schnellen und einfachen Sichten von Modelldaten kann zukünftig der hyperCAD-S CAD-Viewer – ein eigenständiges System – verwendet werden. Der Viewer unterstützt alle gängigen Dateiformate wie CATIA, PTC Creo, Autodesk Inventor, STL und viele andere mehr. Einsatz findet der Viewer besonders in Abteilungen, die kein vollständiges CAD-System benötigen, zum Beispiel in der Arbeitsvorbereitung oder bei der Kalkulation von Angeboten.

www.openmind-tech.com