SCHWEINFURT (hi). Der Markt für Wasserstrahltechnologie boomt weiter und erobert immer neue Märkte. Die Orientierung wird für potentielle Anwender entsprechend schwieriger. Wer sich unverbindlich mit der Technologie vertraut machen will, findet selten bedarfsgerechte und verständliche Informationen.

Für die Schweinfurter Maximator Jet GmbH, dem „Maßkonfektionär“ unter den Wasserstrahl-Spezialisten, war dies jetzt der Auslöser für den kompletten Relaunch seiner Homepage. Unter www.maximator-jet.de können Interessenten jetzt 24 Stunden am Tag unverbindlich recherchieren und von allgemeinen Fakten zum Thema Wasserstrahl bis hin zu ganz spezifischen Anlagen-Details alles erfahren, was für sie speziell relevant ist.

Eine Vielzahl an animierten Schemata, Demo-Videos und Detailfotos erleichtert dabei das Verständnis. Trotzdem überfordert die Website nicht. Denn durch unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten auf der Homepage wird die gezielte Recherche effektiv unterstützt: Je nach Bedarf kann der User nach technischen Vorgaben oder nach Schneidaufgaben bzw. Materialien suchen und wird so ohne Umwege zu den relevanten Systemen geleitet. Versiertere Wasserstrahl-Anwender können die wesentlichen Anlagen-Komponenten auch über einen 3-D-Konfigurator individuell zusammenstellen.

Dank konkreter Preisangaben kann man diese auch gleich dem Budget anpassen. Wer jederzeit und überall Zugang zu diesem praktischen virtuellen Wasserstrahl-Almanach haben will, kann sich im Übrigen die Waterjet-App des Systemspezialisten zum Preis von 4,99 Euro auf’s Handy laden. Mit diesem innovativen Service macht Maximator Jet glaubhaft, worum es dem Unternehmen geht: Technisch perfekt angepasste, wirtschaftlich sinnvolle und benutzerfreundliche Lösungen für Wasserstrahlanwender aller Branchen zu entwickeln.