Portalfräsmaschine   FZ33 compact Zimmermann

F. Zimmermann hat den Arbeitsraum der Portalfräsmaschine FZ33 compact erweitert. Die Y-Achse verfährt nun bis 4.000 mm, die Z-Achse bis 1.500 mm. – Quelle: F. Zimmermann

Zum Einsatz kommt sie für die wirtschaftliche Bearbeitung kleinerer und mittlerer Bauteile aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie, dem Werkzeug- und Formenbau sowie für zahlreiche Sonderanwendungen. Durch ihre Leistungsstärke und Stabilität lassen sich Bauteile aus Stahl, Guss, Aluminium und Verbundwerkstoffen 5-achsig schnell und wirtschaftlich bearbeiten. Für diese Portalfräsmaschine hat F. Zimmermann verschiedene innovative und patentierte Fräskopftechnologien im Angebot. Dazu gehört der Fräskopf VH30, den Zimmermann optional mit einer kraftvolleren Spindel anbietet. Damit stehen dem Anwender auch 70 kW und ein Drehmoment von 167 Nm zur Verfügung. Dazu liefert der Maschinenbauer die kraftvolle Werkzeugaufnahme HSK-A100.

Zudem erfahren die Besucher alles über die 5-Achsen-Portalfräsmaschine FZ42. Diese zeichnet sich durch ihre hohe Struktursteifigkeit bei gleichzeitig hoher Antriebsdynamik aus. Damit eignet sie sich für die Bearbeitung von harten Materialien wie Werkzeugstahl besonders gut. Die Anlage ist dank modularen Baugruppen mit unterschiedlichen Arbeitsräumen und Optionen lieferbar. Um sehr harte Bauteile effizient herstellen zu können, rüstet F. Zimmermann die Anlage mit dem Fräskopf VH6, HSK-A100 sowie einer Universalspindel mit HSK-A63-Werkzeugaufnahme aus. Mit ihrem Spindelwechselkonzept lässt sich ein breites Bauteilespektrum in einer Aufspannung sowohl schruppen als auch als auch schlichten.

www.f-zimmermann.com