Das Reinigungsprozess-Analysesystem ist beim Anwender Huhn direkt mit einem Server verbunden. (Bild:

Das Reinigungsprozess-Analysesystem ist beim Anwender Huhn direkt mit einem Server verbunden. (Bild: Libelle praeciso)

Heinrich Huhn, Hersteller von Metallformteilen und Baugruppen, setzt für die lückenlose Überwachung seiner Reinigungsprozesse Produkte und Dienstleistungen von Libelle praecisio ein.
Emsbüren (rm). Insbesondere für die Automobilindustrie und deren Zulieferer als Huhn-Kunden sind Prozesssicherheit und Präzision von höchster Bedeutung. Daher suchten die Drolshagener nach einer Lösung für die Überwachung der Reinigungsprozesse, um vollständig sauber verarbeitete Teile sicherzustellen. Diese Aufgabe erfüllt nun der Spezialist für die industrielle Teilereinigung Libelle praecisio, der zur BvL Oberflächentechnik GmbH gehört.

Die Bedeutung der Oberflächenreinigung ist in den letzten Jahren gestiegen. In der Einführung der Richtlinie „Prüfung der technischen Sauberkeit – Partikelverunreinigung funktionsrelevanter Automobilteile“ durch den Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA 19) wird die industrielle Teilereinigung als wertschöpfender Bestandteil der Fertigungskette charakterisiert. Ziel der Teilereinigung ist es, die für eine dauerhafte einwandfreie Funktion notwendige Reinheit herzustellen.

Nachdem Huhn bereits 2008 eine entsprechende Arbeitsgruppe gegründet hatte, stand man schon kurz danach vor der Aufgabe, den Anforderungen der Reinheitsvorschrift nachweislich zu entsprechen. Zunächst einigte man sich mit dem Kunden darauf, Partikelvolumina als Grenzwert vorübergehend zu akzeptieren. Auf Sicht wurde jedoch die Einrichtung eines Labors gefordert, was aus Kostengründen kaum machbar war.
Libelle praecisio bot die Möglichkeit, die Reinigungsprozesse neben den regelmäßig durchgeführten externen Laboruntersuchungen lückenlos zu überwachen und zu dokumentieren. Nach einer Testphase stimmten die Messungen mit den Huhn-Werten überein und die Akzeptanz bei den Mitarbeitern stieg. Man sparte Personalaufwand, Laborkosten und die halbjährliche Qualifikation im Labor ein.

Mit Fluid Control und Oil Control von Libelle steht nun ein sicheres Analyse- und Messsystem für Teilereinigungsprozesse bereit, mit dessen Hilfe Badwechsel erst dann erfolgen, wenn sie notwendig sind. Zudem werden filmische Verunreinigungen sicher aufgespürt.