Dornbiegemaschine  DB 622-CNC Transfluid

Die DB 622-CNC von Transfluid präsentiert sich leistungsstark und mit einem neuen Design. – Quelle: Transfluid

„Der kompakte Aufbau, mit integrierter Sicherheitseinhausung der Maschine ermöglicht den Betrieb ohne separate Sicherheitseinrichtung“, erläutert Stefanie Flaeper, Geschäftsführerin bei Transfluid.

Die vollautomatische Anlage ist ohne spezielle CNC-Kenntnisse per Touchpanel-Steuerung frei programmierbar und ermöglicht das Biegen von Stahlrundrohren mit einem Durchmesser von 22 x 2,0 mm, von Edelstahlrohren mit einem Durchmesser von 22 x 1,5 mm und von Vierkantrohren mit einem Durchmesser von 16 x 1,5 mm.

Dabei sind Biegewinkel bis 180° möglich. Zur präzisen Positionierung der Dornspitze verfügt die Maschine über Dornunterstützung. Zusätzlich ist sie für einen 2-fach-Wechsel der Bearbeitungsebene mit einem Radienwechsler ausgestattet. Dieser ermöglicht auch die Bearbeitung eines Rohres mit Formspannstücken oder Spannstücken im Wechsel. Die maximale Wechselhöhe liegt bei etwa 60 mm und der Radienunterschied zwischen den Ebenen bei 1,5 x D.

Das Steuersystem arbeitet mit drei individuellen Achsen zur Biege-, Dreh- und Längenpositionierung. Nach Eingabe der Biegedaten wird das Biegeprogramm automatisch generiert und kann bei Bedarf auch während des Betriebs manuell optimiert werden.

Des Weiteren ist es möglich einen Biegevorgang in mehrere Segmente zu unterteilen, um beispielsweise unterschiedliche Geschwindigkeiten bei einem Bogen zu erreichen. Die Geschwindigkeiten der Servoachsen werden untereinander automatisch synchronisiert, um Verschleiß und Energieverbrauch zu minimieren. Insgesamt ist die Anlage nach den neuesten sicherheitstechnischen Vorschriften entwickelt und umgesetzt.

Damit sorgt Transfluid für eine effiziente und sichere Rohrbearbeitung.

www.transfluid.de