Luftfahrt Reparaturverfahren Morgan MRO

Morgan Advanced Materials bietet ‚pre-sintered Preforms’ (PSP) zur Reparatur von Turbinenkomponenten jetzt auch mit der Einsatzmöglichkeit bei der Reparatur von Lagern und der Instandsetzung sich drehender Komponenten und Tragflächen. Bild: Morgan Advanced Materials

Morgan Advanced Materials bietet ‚pre-sintered Preforms’ (PSP) zur Reparatur von Turbinenkomponenten jetzt auch mit der Einsatzmöglichkeit bei der Reparatur von Lagern und der Instandsetzung sich drehender Komponenten und Tragflächen. Um dies bewerkstelligen zu können, benötigt man komplexe dreidimensionale Preforms, ein Novum in der Branche und Resultat aus Morgans fortwährendem Engagement in Forschung und Entwicklung in Zusammenarbeit mit globalen Luft- und Raumfahrterstausrüstern (OEM), heißt es.

„Die Herstellkosten von Triebwerkskomponenten wie Turbinenschaufeln sind wegen des Einsatzes von Spezialmaterialien und des sich anschließenden komplexen Gussverfahrens erheblich. Daher tolerieren Flugzeugbetreiber und Wartungsfirmen nur ungern den Verlust von Komponenten sondern schätzen vielmehr effiziente Reparaturverfahren“, sagt Luca Leone, Entwicklung Neugeschäft bei Morgan Advanced Ceramics.

Morgan ist nach eigenen Angaben Vorreiter beim Einsatz von PSP bei der Reparatur von Turbinenschaufeln - ein Verfahren, das dafür gesorgt hat, dass tausende dieser Komponenten, die man früher hat ausrangieren müssen, jetzt reparierbar sind. „Dieses Reparaturverfahren haben wir nun auch auf komplexe Formen zugeschnitten: dies ermöglicht eine drastische Reduzierung der Durchlaufzeiten für Turbine, zum Teil bis zu 50 %“, so Leone weiter.