Neuheit Grob

Grob präsentierte auf der AMB zahlreiche Neuheiten. – Quelle: Grob

Als Messehighlights auf der AMB präsentierten die Grob-Werke ein 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G350 - Generation 2 mit Heidenhain-Steuerung (16.000 min-1 Spindel) und neuem Bedienpult GROB-Pilot4M und ein 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G550 - Generation 1 mit Siemens-Steuerung (16.000 min-1 Spindel) und GROB-Palettenrundspeichersystem PSS-R10.

Auf der G350 wurde die Leistungszerspanung von Stahl 16MnCrS5 gezeigt. Mit der G550 wurde der Automatikbetrieb „verketteter Betrieb mit Maschine und GROB-Palettenrundspeichersystem“ demonstriert. Ihr Speicher war mit Werkstücken aus verschiedenen Branchen bestückt. Als eigenständiges Produkt zeigte Grob in Stuttgart seine weiterentwickelte Softwaretechnologie „GROB-NET4Industry“.

Die neueste Entwicklungsstufe der G-Modul Baureihe ist die zweite Generation von Universalmaschinen, die sich laut Hersteller durch ein überarbeitetes Maschinendesign, verbesserte Dynamik, reduzierte Neben- und Span-zu-Span-Zeiten sowie durch ihr neues Maschinendesign und ihre vergrößerte Werkzeugmagazin-Kapazität auszeichnet. Das ebenfalls auf der Messe gezeigte Palettenrundspeichersystem für kleine und mittlere Palettierung erweitert das Grob-Universalmaschinen-Portfolio. Es ist eine Eigenentwicklung, die laut Unternehmensangaben mit ihrem kompakten Aufbau sehr flexibel einsetzbar ist und durch ihre hohe Praktikabilität und Funktionalität überzeugt.

www.grob.de