Das besonders feine Schliffbild dieser Schleifscheibe deckt Anwendungsbereiche vom Entrosten bis zur

Das besonders feine Schliffbild dieser Schleifscheibe deckt Anwendungsbereiche vom Entrosten bis zur Vorbereitung von Lackierflächen ab. (Bild: Rhodius Schleifwerkzeuge GmbH)

Burgbrohl (rm). Dies unterstützt einen kontrollierten Materialabtrag, ohne die Maschine absetzen zu müssen. Das besonders feine Schliffbild der Schleifscheibe mit 115 und 125 mm Außendurchmesser in den Qualitäten Grob, Mittel und Fein deckt Anwendungsbereiche vom Entrosten bis zur Vorbereitung von Lackierflächen ab.

Man kann mit der Schleifscheibe mit vollem Durchblick arbeiten, den Materialabtrag präzise steuern sowie die Oberflächenqualität verbessern. Aufwändige Bearbeitungsfehler werden vermieden und so der Nachbearbeitungsaufwand verringert. Wegen der besonderen Konstruktion der Scheibe sieht der Anwender jederzeit, wo und wie viel er schleift.

Merkmal der eisen- und schwefelfreien Sichtschleifscheibe sind drei Aussparungen. Ähnlich den Propellern eines Ventilators erscheint die Scheibe beim Drehen transparent und ermöglicht so eine permanente Kontrolle des Arbeitsergebnisses ohne lästiges Absetzen der Maschine. Für den Anwender bedeutet dies mehr Kontrolle, ein komfortableres Arbeiten und weniger körperliche Belastung bei hoher Wirtschaftlichkeit.

Die drei Aussparungen unterstützen zudem einen kühlen Schliff. Dies vermeidet das Entstehen von Anlauffarben und verringert gleichzeitig den Materialverzug. Durch ihr vibrations- und geräuscharmes Schleifverhalten ist die Schleifscheibe gut handhabbar.

Durch ihr besonders feines Schliffbild ist sie ein geeignetes Werkzeug für jede Art von Feinschliff bis hin zur Vorstufe des Polierens. Die Vlies-Lamellenschleifscheibe eignet sich zur Bearbeitung von Schweißnähten, zur Vorbereitung von Lackierflächen sowie zum Entgraten, Entrosten und Reinigen.

Ebenso vielfältig ist das schleifbare Materialspektrum. Es umfasst neben Stählen und NE-Metallen verschiedenartige – auch glasfaser- oder kohlenstofffaserverstärkte – Kunststoffe und Lacke. Die Schleifscheibe liegt in drei Feinheitsstufen vor. Je nach gefordertem Feinheitsgrad kann eine Endbearbeitung entfallen.