Zuwachs bei der Fräser-Familie 1

Die zwei neuen Mitglieder der Fräserfamilie M4000 sind der T-Nutenfräser M4575 und der Bohrnutenfräser M4792. Gemeinsam mit dem High Feed-Fräser M4002, dem Eckfräser M4132 und dem Fasfräser M4574 bilden sie ein wirtschaftliches und flexibles System, mit dem Anwender fast alle Fräsoperationen erledigen können. Dass sich die Schneidstoffkosten pro Bauteil um bis zu 50% senken lassen, liegt auch an der Verwendung ein und derselben Wendeschneideplatte für alle Fräser.

Die konstruktionsbedingte Ausnahme macht der Bohrnutenfräser M4792: Damit die Schneiden sich überdecken, wird das Werkzeug neben einer quadratischen Systemwendeplatte stirnseitig mit einer rhombischen Wendeschneidplatte bestückt. Besondere Eigenschaften: auf Tiefe bohren und in y/z-Richtung weiterfräsen. Der T-Nutenfräser M4575 ist Spezialist für T-Nuten nach DIN 650 und besitzt wie der Bohrnutenfräser einen Weldonschaft und eine Innenkühlung.

Bei der Entwicklung der Fräserfamilie M4000 standen neben dem Einsparpotenzial in der Zerspanung auch Aspekte der Nachhaltigkeit im Fokus: Walter produziert die M4000-Reihe komplett CO2-kompensiert.

www.walter-tools.com