Heinrich KIPP Werk ROHRGRIFFE einstellbar Betriebstechnik

Mit dem neuen variablen Befestigungskonzept präsentiert Kipp einen praktischen Griff für den Anlagen- und Maschinenbau. Bild: Kipp

Das Heinrich Kipp Werk erweitert sein Sortiment um einstellbare Rohrgriffe aus Aluminium. Die Vorteile des Griffs: er ist extrem leicht durch das Aluminiumrohr, hat ein ansprechendes Design und flexible Befestigungsmöglichkeit durch die frei positionierbaren Endstücke. Mit dem neuen variablen Befestigungskonzept eignet sich der praktische Griff für den Anlagen- und Maschinenbau. Die Haltestücke und das Halterohr aus Aluminium sind eloxiert, wobei die Haltestücke wahlweise in schwarz oder in aluminiumtypischem Silbergrau angeboten werden.

Der Griff lässt sich flexibel montieren, da die Haltestücke am Rohrgriff frei positionierbar befestigt werden können. Die Befestigung des Rohres an den Haltestücken wird mit Querschrauben realisiert und garantiert ein drehfreies und stabiles Bedienen des Griffes, heißt es. Die Montage der Haltestücke erfolgt von der Rückseite des Griffs. Bei größeren Grifflängen können auch mehrere Haltestücke verwendet werden, diese sind separat als Zubehör erhältlich. Die Grifflängen werden von 250 bis 600 mm angeboten, die Endkappen des RohrgriffS sind aus schwarzem Polyamid.