Doppel-Erfolg für LPKF Laser & Electronics beim Automotive Award 1

ERLANGEN (ba). „Der Innovationspreis und ein dritter Platz bei den optischen Komponenten – mit diesem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein“, freut sich Frank Brunnecker, Geschäftsfeldleiter Laser Welding des Laserspezialisten LPKF Laser & Electronics AG. Das Team aus Erlangen hat zwei Beiträge für den Wettbewerb eingereicht und ist mit beiden berücksichtigt worden. Laser-Kunststoffschweißen steht für eine besonders sichere, saubere und wirtschaftliche Methode zum verbinden von Kunststoff-Komponenten.

Der „Innovation Award“ wurde für die optimale Platzierung eines Mikrofons vergeben – direkt im Sicherheitsgurt. Das lasertransparente Mikrofongehäuse wird beim brandneuen Audi R8 Spyder direkt auf den Gurt geschweißt. Der Hersteller Paragon Finesse GmbH hat sich für Laser-Schweißsysteme von LPKF entschieden.

Im Bereich „Electronical/Optical Parts“ wurde die von SL Ligthing Corporation produzierte Rückleuchte des Hyundai-Spitzenmodells Equus mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Sie wird in einem neuartigen Verfahren gefertigt: Das Hybridschweißsystem LPKF TwinWeld kombiniert breitbandige Halogenstrahlung mit einem Laser für die Sichtschweißung hochwertiger Rückleuchten mit Lichtleittechnik.

LPKF Laser & Electronics AG produziert Maschinen und Lasersysteme, die in der Elektronikfertigung, der Medizintechnik, der Automobilindustrie und bei der Herstellung von Solarzellen zum Einsatz kommen. Rund 20 Prozent der Mitarbeiter sind im Bereich Forschung und Entwicklung be-schäftigt.