Künstliche Intelligenz,KI,Daimler,Mercedes,AI,Forschung,Cyber Valley,Max Planck,Tübingen,Stuttgart,Lehrstuhl

Daimler verstärkt die Erforschung de Künstliche Intelligenz (KI) und beteiligt sich als Partner an der Forschungsinitiative Cyber Valley. - Bild: Pixabay

Ziel der Initiative von Wissenschaft und Wirtschaft ist es laut einer Mitteilung von Daimler unter anderem, ein ebenso konstruktives Umfeld für erfolgreiche Unternehmensgründungen im Bereich des maschinellen Lernens zu schaffen, wie dies der Universität Stanford im Silicon Valley auf dem Gebiet der digitalen Technologie gelungen ist. Daher wird Daimler einen Lehrstuhl für „Entrepreneurship in der digitalen Transformation“ stiften.

Anke Kleinschmit, Leiterin der Daimler Konzernforschung: „Mit dem Cyber Valley stärken wir die Wissenslandschaft in Baden-Württemberg und fördern ein zentrales Zukunftsthema. Künstliche Intelligenz hat das Potential, die Digitalisierung in der Automobilindustrie auf ein neues Level zu bringen und ist längst keine Science Fiction mehr. Die Fortschritte beim autonomen Fahren und die zahlreichen möglichen Anwendungsfelder in Entwicklung, Produktion, Vertrieb oder auch in gänzlich neuen Mobilitätsservices beweisen das in eindrucksvoller Weise.“

Selbstlernende intelligente Systeme werden die Art, wie wir leben und arbeiten, grundsätzlich verändern. Der zu erwartende Umbruch hat das Potenzial zu einer der größten Umwälzungen in der Geschichte der modernen Zivilisation. Die neue Forschungsoffensive soll die Frage beantworten, wie Baden-Württemberg und Deutschland gestaltend in diese Revolution eingreifen können. Cyber Valley soll gleichzeitig als internationales Zentrum für Grundlagenforschung und als Gründerplattform für marktfähige Anwendungen aufgesetzt werden. Die Ausbildung exzellenter Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit bis zu 100 Doktoranden ist Teil des Projekts.

Damit entsteht eine der größten Forschungskooperationen Europas im Bereich der Künstlichen Intelligenz, in die das Land in den kommenden Jahren mehr als 50 Millionen Euro investieren wird.

Weitere Informationen zum Cyber Valley finden Sie unter: http://www.cyber-valley.de