Die Nutzung von IoT-Tracking Lösungen im globalen Logistik- und Supply-Chain-Sektor kann laut Cisco und dem weltweit größten Logistikdienstleister DHL einen wirtschaftlichen Mehrwert von rund 1,9 Billionen US-Dollar schaffen

Die Nutzung von IoT-Tracking Lösungen im globalen Logistik- und Supply-Chain-Sektor kann laut Cisco und dem weltweit größten Logistikdienstleister DHL einen wirtschaftlichen Mehrwert von rund 1,9 Billionen US-Dollar schaffen. - Bild: Here

| von Stefan Weinzierl

Durch Kombination der globalen WLAN-Hotspot-Standortdaten von Here mit dem weltweiten Sigfox-Netzwerk und seiner Geolokalisierungs-Engine können sowohl Industrie- als auch Endanwender ihre Assets unabhängig von Größe und Anzahl und ohne zusätzliche Infrastruktur überall lokalisieren - sowohl Indoor innerhalb Fabriken, Lagerhäusern und anderen Gebäuden als auch Outdoor.

Die Nutzung von IoT-Tracking Lösungen im globalen Logistik- und Supply-Chain-Sektor kann laut Cisco und dem weltweit größten Logistikdienstleister DHL einen wirtschaftlichen Mehrwert von rund 1,9 Billionen US-Dollar schaffen. Bislang verfügbare Echtzeit-Lokalisierungs-Services sind jedoch aufgrund zu hoher Kosten und begrenzter Batterielaufzeiten jedoch nicht überall anwendbar.

Diese Partnerschaft erweitert auch die Asset-Tracking-Möglichkeiten für Unternehmen, die sich Geolokalisierungsdienste bislang nicht leisten konnten. Die einzigartige Kombination der weltweit verfügbaren Technologien von Here und Sigfox ermöglicht es Kunden, nicht nur ihre Assets zu lokalisieren, sondern darüber hinaus auch wertvolle Daten zu erfassen, die ihnen helfen, den Warenfluss zu optimieren, bessere Transportbedingungen sicherzustellen und ihre Servicezuverlässigkeit zu erhöhen. Zu den Anwendungen, die aktuell in der Live-Phase sind, zählen Lufttransport, Gepäckmanagement, Ortung von gestohlenen oder vermissten Fahrzeugen, Warenverfolgung in der Industrie und die Lokalisierung von Seefracht-Containern.

"Unsere Partnerschaft mit Sigfox stärkt Here als wichtigen IoT-Akteur", sagt Christophe Hamaide, Senior Account Executive von Here. "Die Here Location Suite listet Milliarden von WLAN-Hotspots; und mit dieser gemeinsamen Initiative sind wir in den kommenden Jahren in der Lage, Millionen vernetzte Objekte exakt zu lokalisieren."

"Diese Partnerschaft ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Verwirklichung der ehrgeizigen Vision von Sigfox, der wettbewerbsfähigste Anbieter von Industriedaten im IoT zu werden", sagt Laetitia Jay, Chief Marketing Officer bei Sigfox. "Die Lokalisierung von Assets bei garantiert niedrigster Total-Cost-of-Ownership ist ein Schlüsselfaktor, damit die Logistik- und Supply-Chain-Branche von den massiven Geschäftsauswirkungen des IoTs profitieren können."

Here/Sigfox