Die Hybridlüfter sind nur bei Windstille auf ihren Elektromotor angewiesen (Bild: Ventfair).

Die Hybridlüfter sind nur bei Windstille auf ihren Elektromotor angewiesen (Bild: Ventfair).

von Michaela Neuner

LANDSBERG (ks). Weil die Hybridlüfter der Berliner Unternehmens Ventfair den Auftriebsdruck des Schorsteineffekts in Kombination mit Wind nutzen, brauchen sie kaum Strom. Mobilfunkanbieter E-Plus will sie künftig zur Klimatisierung der Funktechnik in zunächst 50 seiner Basisstationen einsetzen. Bislang kommen dort ausschließlich Klimaanlagen mit energieintensiver Kompressortechnik zum Einsatz.
In einer Beispielrechnung gehen E-Plus und Ventfair davon aus, dass eine dieser Anlagen 8 800 Kilowattstunden (kwh) im Jahr verbraucht, wenn sie an 300 Tagen im Jahr 16 Stunden in Betrieb ist. Mit den Hybridlüftern von Ventfair ließe sich der Energieverbrauch um mehr als 97 % auf 230.4 kwh senken.
„Bisher leistet unser System, was wir vorausgesagt haben“, zieht Norbert Skrobek, Geschäftsführer bei Ventfair, Zwischenbilanz. Ob sich die gesteckten Ziele tatsächlich erreichen lassen, wird sich zeigen, wenn auch die Daten aus dem Winterbetrieb vorliegen – viele Basisstationen müssen selbst bei Außentemperaturen von zwei Grad noch gekühlt werden. Die Hybridlüfter lassen sich überall dort einsetzen, wo heiße, feuchte oder verunreinigte Luft abgeführt werden soll. Klassischerweise in großen Hallen, um Stauwärme abzuführen, aber auch in Treppenhäusern von Bürogebäuden: „Hier können sie über Nacht die Treppenhäuser herunter kühlen, so dass sie sich am Tag weniger stark erwärmen. Das entlastet die Klimanlagen der angrenzenden Büroräume, weil sie diesen Bereich nicht mehr mit kühlen müssen“, schlägt Skrobek vor.
Ventfair ist Generalvertreter der von CSR Edmonds in Australien entwickelten Hybridlüfter. „Wir haben die Lüfter weiter entwickelt und durch eine intelligente Regelung ergänzt“, erklärt Skrobek. Die Lüfter lassen sich über Führungsgrößen wie Temperatur, Feuchtigkeit oder Zeit steuern und auch in umfassende Klimatisierungskonzepte integrieren.

aus Produktion Nr. 37, 2011

www.ventfair.com