Überstiege,Laufstege, Günzburger Steigtechnik, PMA

Kurze Wege in der Produktion sorgen dafür, dass die Produktivität nicht auf der Strecke bleibt. Bild: Günzburger Steigtechnik

Überstiege und Laufsteganlagen von Günzburger Steigtechnik verkürzen die Wege in der Fertigung und sorgen so dafür, dass die Produktivität nicht auf der Strecke bleibt, heißt es. Der Hersteller für Steigtechniklösungen bringt damit nach eigenen Angaben Tempo in moderne Produktions- und Transportanlagen und hilft Unternehmen, die Arbeitssicherheit zu steigern. „Der richtige Überstieg am richtigen Platz ist Prozessoptimierung der besonderen Art. Unsere Kunden können dadurch die Produktionskosten senken, denn sie können voll auf automatisierte Fertigungsabläufe setzen und trotzdem sicher sein, dass das Bedienpersonal schnell und ohne große Umwege von A nach B kommt. Das spart jede Menge Zeit und damit Geld“, sagt Ferdinand Munk, Geschäftsführer Günzburger Steigtechnik.

So vielfach wie die Einsatzbereiche, so breit gefächert sind auch die Lösungen, die von Günzburger Steigtechnik angeboten werden. Für jede Anforderung gibt es den passenden Überstieg, und wie bei Aluminium-Industrietreppen sind auch bei den Überstiegen, Überbrückungen und Laufsteganlagen die Beläge aller Tritt- und Standflächen frei wählbar.

Geriffeltes Aluminium eignet sich für den Einsatz in Produktions- und Lagerhallen oder Werkstätten im Innenbereich. Lochbleche und Gitterroste aus Aluminium empfehlen sich bei hohen hygienischen Standards, also zum Beispiel in Lebensmittellagern oder der Brau- und Milchindustrie. Stahl-Gitterroste sind im Außenbereich sinnvoll, weil sie hohe Rutschsicherheit bieten und Schmutz oder Schnee durchs Raster fallen.

Bei den Überstiegen bietet Günzburger standardmäßig die benutzerfreundliche Version mit einem Steigwinkel von 45 Grad oder die steilere Ausführung mit 60-Grad-Winkel an. Je nach Einsatzzweck und zu übersteigender Höhe haben die Überstiege zwischen drei und elf Stufen auf beiden Seiten, bereits im Standardprogramm lässt sich eine lichte Höhe von über 2,60 m übersteigen. Die Plattformlänge beträgt üblicherweise 800 mm, sie ist im 200-mm-Raster bis auf 3000 mm erweiterbar. In der Breite bietet Steigtechnik gleich drei unterschiedliche Maße an (600, 800 und 1000 mm). Auf Wunsch fertigt Günzburg auch nach Sondermaß, „in der Regel finden wir aber die passende Lösung bereits im Standardprogramm“, sagt Ferdinand Munk.

Bereits serienmäßig verfügen die Überstiege aus Günzburg über ein einseitiges Systemgeländer (40 mm Rohrdurchmesser), sie können optional gegen Mehrpreis auch mit beidseitigem Handlauf und in fahrbarer Ausführung bestellt werden. „Wir erfüllen höchste Qualitätsansprüche und bieten unsere Kunden höchste Arbeitssicherheit sowie absolute Effizienz. Oberstes Ziel ist natürlich die Steigerung der Produktivität und die Senkung der Kosten“, so Ferdinand Munk

So entsprechen die Aluminium-Überstiege und –Überbrückungen aus Günzburg den einschlägigen Normen. Der Hersteller gewährt auf seine Überstiege und Laufsteganlagen, die ausschließlich am Firmensitz in Günzburg produziert werden und den zertifizierten Herkunftsnachweis ‚Made in Germany’ des TÜV Nord tragen, eine fünfzehnjährige Qualitätsgarantie. Außerdem bietet das Unternehmen einen absolut einfachen Bestellservice an: „Es reicht, wenn uns der Kunde eine bemaßte Skizze für die gewünschte Anwendung zukommen lässt, den Rest erledigen unsere Experten. Die persönliche Beratung von Mensch zu Mensch ist uns auch im Internetzeitalter sehr wichtig“, so Munk weiter. Noch ein Plus in der Praxis: Die Laufsteganlagen offeriert Günzburger in Modulbauweise und im Baukastensystem an, so dass sich Kunden die für sie passende Systeme besonders komfortabel und kosteneffizient individuell zusammenstellen können, heißt es weiter.