Nortec

Plattform für Innovation und Kooperation: NORTEC Projektleiterin Anja Holinsky lädt KMU zum Dialog mit Digitalexperten. - Bild: Hamburg Messe und Congress

| von Stefan Meske

Was mit der Vernetzung von Maschinen begann, setzt sich in der Kooperation von Unternehmen fort: Die Digitalisierung führt zur Bildung von Allianzen – sowohl aus etablierten Playern als auch zusammen mit Start-ups. Wo die Welten der Industrie und Digitalwirtschaft aufeinandertreffen, entstehen vielversprechende Innovationen.

Die NORTEC 2020 verbindet diese Welten. Mit ihrem neuen Konzept aus Fachmesse für Produktion und Campus für den Mittelstand will sie besonders die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) der Produktionsbranche unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und die Chancen von Industrie 4.0 und des Industrial Internet of Things (IIoT) zu nutzen.

Wie findet man die richtigen Partner?

Am Anfang steht das persönliche Gespräch mit potenziellen Partnern und erfahrenen Experten aus der Praxis. Wo drückt der Schuh? Welche Ziele sind vorstellbar?  Einer, der hier die richtigen Köpfe zusammenbringt, ist Patrick Postel. Als CEO der Silpion IT-Solutions GmbH und Gründer von solutions.hamburg, Deutschlands größtem branchenübergreifenden Digitalkongress für Fach- und Führungskräfte der mittelständischen Industrie, kennt er die Sorgen der Unternehmen und fördert gemeinsam mit der NORTEC den Dialog zwischen Vertretern aus der Industrie und Experten aus der Digitalwirtschaft.

Patrick Postel ermutigt Unternehmen, Digitalisierung als Teamsport zu begreifen und sich ihrer guten Ausgangsposition bewusst zu werden: „Unser Wirtschaftsraum hat eine tolle Startposition, um die kommenden Herausforderungen und Chancen zu meistern. Man konnte sich aber noch nie auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen: Man muss immer am Ball bleiben. Austausch, gegenseitige Inspiration, Kooperation und schlichtes Ausprobieren sind die Innovationstreiber dieser Branche. Wer die größten Potenziale heben möchte, muss auf Zusammenarbeit setzen. Dafür steht unsere Kooperation mit der NORTEC.“

Auch Start-ups und Wirtschaftsförderer bieten sich an

Anja Holinsky, Projektleiterin der NORTEC bei der Hamburg Messe und Congress GmbH, holt auch innovative Start-ups und Förderorganisationen mit an den Tisch: „Wer sich für dem Thema Kooperation nähern möchte, findet bei uns Ansprechpartner, die ihm auf Augenhöhe begegnen. Mit unseren Angeboten wie der solutions.hamburg Lounge, der Start-up Area und den Europasprechtagen des Enterprise Europe Networks ebnen wir den Weg zu sinnvollen Kooperationen.“ 

In der Start-up Area präsentieren sich 11 junge Unternehmen, die mit ihren Produkten und Services schon erste Markterfolge feiern. So etwa die attenio GmbH, Gewinner des NORTEC Awards 2018. Mit ihrer Monteurs-Software TioPro gewann sie den Preis für einfach umsetzbare und kundenorientierte Ansätze zur Fertigung 4.0 in kleinen und mittelständischen metallbearbeitenden Betrieben.

Kostenfreier Eintritt in die Zukunft der Produktion

Zur NORTEC 2020 werden mehr als 12.000 Fachbesucher aus ganz Deutschland erwartet. Auf der NORTEC Webseite können sich Interessierte unter dem Einladungscode NT20014 online registrieren und kostenlose Tagestickets erhalten.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pro" existiert leider nicht.