Mit dem Kauf des Startup-Unternehmens FoundationDB will sich Apple einen Spezialisten für besonders

Mit dem Kauf des Startup-Unternehmens FoundationDB will sich Apple einen Spezialisten für besonders leistungsfähige Datenbanken sichern. - Bild: kru

Der iPhone-Hersteller Apple stärkt mit einem kleinen Zukauf seine Expertise im Bereich Datenbanken.

Mit dem Kauf des Startup-Unternehmens FoundationDB sichert sich der US-Konzern einen Spezialisten für besonders leistungsfähige Datenbanken. Apple könnte damit seine eigenen Dienstleistungen wie iMessage effizienter machen.

FoundationDB hat eine Technologie entwickelt, mit der riesige Datenmengen besonders schnell verarbeitet werden können. Apple teilte die Transaktion mit, wollte aber nichts über den Kaufpreis oder die Pläne mit dem gekauften Unternehmen sagen.

FoundationDB hatte bislang in mehreren Finanzierungsrunden von Investoren 22,7 Millionen US-Dollar erhalten. Apple könnte sich auch viel größere Übernahmen leisten. Der iPhone-Hersteller sitzt auf einem Geldberg von 178 Milliarden Dollar.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke