Die Cebit 2011 findet vom 1. bis zum 5. März in Hannover statt. Bild: Rainer Jensen

Die Cebit 2011 findet vom 1. bis zum 5. März in Hannover statt. Bild: Rainer Jensen

Die Riege der ERP-Anbieter ist auch in diesem Jahr fast geschlossen vor Ort anzutreffen. Zu den Themen, die die Hersteller dem produzierenden Gewerbe näher bringen wollen, gehören mobile Anwendungen auf Smartphones und iPhones und Cloud-Angebote.

HANNOVER (Daniela Hoffmann). Am Stand von Dell in Halle 2, B30, stehen Komplettlösungen für Unternehmen im Mittelpunkt. Themenschwerpunkte sind das effiziente Datenmanagement mit Storage- und Serverlösungen sowie Mobilität und Sicherheit. HP präsentiert ebenfalls auf der Cloud-Sonderausstellung in Halle 4 an Stand A57 Cloud-Strategien und Praxisbeispiele. Darunter: Private Clouds, eine echte Verbrauchsabrechnung für das SAP-Hosting und Cloud-Architekturen für verteilte und mehrstufige Wertschöpfungsketten.
Am Hauptstand A10 von IBM in Halle 2 geht es um Themen wie IBM Cloud Hybrid, Lotus Live oder Private-Cloud-Lösungen. Eingegangen wird auf SAP-Anwendungen in der Cloud, Sicherheit und Live Demos zur IBM Desktop Cloud.
Globalisierung des ERP-Systems hat sich die Karlsruher Abas Software AG auf die Fahne geschrieben. An Stand C18 geht es um den weltweiten mobilen Zugriff via iPhone, iPad oder Smartphone.
Mobilität ist das Kernthema von Alpha Business Solutions. An Stand C36 sind der mobile Zugriff auf die ERP-Komplettlösung proALPHA und die On-Demand-Lösung SAP Business ByDesign, eine neue Service-Anwendung und eine Barcode-gestützte Lagerlösung zu sehen.
Comarch bringt nach Hannover an Stand A16 neue Apps, Dashboards und BI-Funktionen für die ERPII-Software Comarch Semiramis mit. Dazu zählen ein neues App-Center für ERP-Erweiterungen, flexible Dashboards, neue BI-Funktionen und mobile Applikationen für iPhones und Android-Smartphones. Grafische Kapazitätsanalysen in der Produktionsplanung und -steuerung stellen den Schwerpunkt des Messeauftritts von Oxaion an Stand C28 dar. Ebenfalls im Gepäck: Ein mit neuen Funktionen und Beispielprozessen erweitertes Business Process Management und neue Features im Projektmanagement.
Proalpha nimmt an Stand E18 die Themen Variantengenerierung und CAD-Integration ins Visier. Der ERP-Anbieter informiert darüber, wie mit Hilfe eines Produktkonfigurators die Variantenvielfalt beherrschbar gemacht und zudem die Konstruktion vereinfacht werden kann. Beim Fertigungsspezialist Psipenta steht das Thema Mobility auf dem Programm. An Stand E16 geht es um neue mobile Prozesse für Produktion und Instandhaltung. Zu sehen ist ein durchgängiges ERP-/MES-Szenario, erweitert durch Anwendungen auf internetfähigen Smartphones und Tablet-PCs sowie BDE über robuste Motion-PCs und BI-Analysen auf dem iPad.
PCS führt in Halle 6, Stand E06, ihr neues Industrie-Terminal INTUS 6800 für die raue Industrieumgebung vor, das mit den RFID-Lesern der neusten Generation ausstattbar ist. Weiteres Messe-Highlight soll der Handvenenleser INTUS 1600PS sein, der mit dem iF Design award 2011 ausgezeichnet wurde. Kaba stellt an den SAP-Ständen (H4, D04 und H5, 18) integrale Lösungen vor, als Subsystem unterhalb SAP, für Zeit- und Betriebsdatenerfassung sowie Zutrittskontrolle. Die Werkzeuge werden auf verschiedenen SAP-Plattformen zur Verfügung gestellt.
Am Stand J18, Halle 3, stehen Lösungen zur Vernetzung von Unternehmenswissen und zur Verbesserungen der Arbeitsqualität im Fokus des ECM-Herstellers Optimal Systems. Thema sind unter anderem die neuen Anwendungen OS-mobileDMS für iPhone und Android-Smartphones für dem Zugriff auf das ECM von unterwegs.