ICPDAS, HMIWorks, HMI, HMI-Bedienoberfläche , Produktion

Der integrierte Grafikeditor der Entwicklungssoftware HMIWorks ermöglicht eine individuelle Anpassung des Hintergrunds und der grafischen Anzeige- und Eingabeelemente. Bild: ICPDAS

Eine einfache Realisierung und intuitive Benutzerführung sind entscheidende Vorteile in der HMI-Visualisierung. Mit der Entwicklungssoftware HMIWorks von ICPDAS entsteht in wenigen Schritten eine HMI-Bedienoberfläche für die Steuerung von Maschinen und Anlagen. Dieser effiziente Einsatz ist besonders hilfreich bei knapper Entwicklungskapazität, wie etwa bei kleinen Anwendungen. Der integrierte Grafikeditor ermöglicht eine individuelle Anpassung des Hintergrunds und der grafischen Anzeige- und Eingabeelemente. Die umfangreiche Symbolbibliothek von HMIWorks bietet eine große Auswahl an Grafiken für die Darstellung gängiger Projektprozesse, zudem kann der User eigene Grafiken ergänzen.

I/O-Module von ICPDAS können einfach mit einem HMIWorks-Projekt verbunden werden. Hierbei unterstützt die Drag & Drop-Funktionalität die Arbeit des Entwicklers. Zusätzlich können weitere ModbusTCP-Fremdgeräten eingebunden werden. Ohne Programmierkenntnisse werden so Bedienoberflächen in wenigen Minuten realisiert. Die Entwicklungssoftware ist für die HMI-Systeme der TPD- und VPD-Serie von ICPDAS kostenfrei verfügbar. Für die Erweiterung der Steuerungsintelligenz bietet HMIWorks zwei alternative Programmiersprachen an: für IT-Anwender die C-Programmiersprache und für SPS-Anwender das Ladder-Design.