Kollaborations- und Entwicklungsplattform für IoT-Anwendungen dient auch der Internet-of-Things-Technologie in der Landwirtschaft.

Kollaborations- und Entwicklungsplattform für IoT-Anwendungen dient auch der Internet-of-Things-Technologie in der Landwirtschaft. - Bild: obs/Ericsson GmbH

Drei Benefits bietet der IoT Accelerator Marketplace. Zunächst erleichtert er Anbietern von mobilfunkbasierten IoT-Anwendungen in einem Verzeichnis den Marktzugang, mit denen sie neue Technologien schneller bei ihren Unternehmenskunden implementieren können.

Außerdem bietet er einfaches Onboarding von Partnern sowie Anwendungen für Service-Anbieter bis auf Enterprise-IoT-Niveau. Des Weiteren erhalten Anwendungsentwickler und Partner einfach Zugriff auf die Plattform und können neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen.

Sie können sich mit Service-Anbietern vernetzen und erhalten Zugriff auf verschiedene, weltweit verwendete Programmierschnittstellen (APIs) für mobile Vernetzungslösungen. Das Angebot umfasst außerdem Monetarisierungs- und Abrechnungsfunktionen und erleichtert damit die Abwicklung von Transaktionen zwischen Entwicklern und Service-Anbietern.

Plattformen als Arbeitserleichterung

Carrie MacGillivray, Group Vice President, Internet of Things & Mobility bei dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC, sagt: "Kommunikationsdienstleister müssen im schnelllebigen IoT-Markt flexibel agieren und sich von der Konkurrenz abheben.

Dabei hilft ihnen die gute Vernetzung mit einem breit gefächerten Entwickler-Ökosystem. Für Entwickler, die mehrere Service-Anbieter und unterschiedliche Plattformen bedienen, ist Fragmentierung oft eine große Herausforderung. Hier erleichtert die Verwendung von global gültigen Programmierschnittstellen, die für alle Mobilfunknetze funktionieren, die Arbeit erheblich."

Jeff Travers, Head of IoT bei Ericsson, erklärt: " Die Plattform unterstützt die flächendeckende Übernahme von IoT-Lösungen im großen Maßstab und ist damit ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu 5G.“

Der IoT Accelerator Marketplace wird von Ericsson auf dem Mobile World Congress 2018 gezeigt. Das Angebot ist Cloud-basiert und umfasst die Kollaborationsplattform sowie kaufmännische Funktionen für Service-Anbieter. Es wird laufend verbessert und ermöglicht die agile Entwicklung und Bereitstellung von Lösungen für das Internet der Dinge.

Ericsson