Truma, MQ, ERP, Robert Strauß

Robert Strauß: „Mit MQ result consulting gewinnen wir die Sicherheit, dass die Zusammenarbeit zwischen unserem Unternehmen und Software-Anbietern zu optimalen Ergebnissen führt.“ Bild: Truma

Truma hat mit herstellerunabhängiger Beratung durch MQ result consulting ein neues ERP-System ausgewählt und eingeführt. Die anspruchsvolle SAP-Implementierung durch ai informatics wurde termingerecht abgeschlossen. Der innovative Zubehörlieferant für Reisemobile und Wohnwagen konnte einen höheren Integrationsgrad der Systeme, eine bessere Anbindung an das Finanz- und Rechnungswesen und einen durchgängigen Planungsprozess der Serienfertigung erreichen, heißt es. Insgesamt verbesserten transparentere Prozesse die moderne Organisation.

In einem ersten Schritt arbeitete MQ result consulting gemeinsam mit den Spezialisten von Truma die Projektziele und Erwartungen bei der Ablösung des vorhandenen ERP-Systems in einer Potenzialanalyse heraus. Das Familienunternehmen beschäftigt insgesamt 600 Mitarbeiter an mehreren, auch internationalen Standorten. Das Projekt fokussierte den Stammsitz in Putzbrunn mit rund 300 Anwendern in Produktentwicklung, Herstellung, Vertrieb und Verwaltung. Die Produktpalette reicht von Heiz- und Klimasystemen über Warmwasserbereiter bis zu Rangiersystemen für Caravans. Gasdruckregler-Anlagen sowie Energiesysteme runden das Zubehör ab.

Es wurden zahlreiche Anforderungen in einem Lastenheft als Grundlage des Auswahlverfahrens festgelegt, geeignete ERP-Anbieter angefragt und vier davon in mehrtägigen Workshops daran gemessen. „Aufgrund des ausgefeilten Auswahlprojektes unter der Regie von MQ result consulting haben wir in ai international einen harten, aber fairen Partner gefunden, der das Projekt professionell durchgeführt hat“, sagt Markus Heringer, Leiter Datenverarbeitung und Organisation.

Anschließend begleitete MQ result consulting das neunmonatige Einführungsprojekt sowohl im Lenkungsausschuss als auch bei der Umsetzung. Dies erleichterte das Erreichen der Meilensteine, die neutrale Konfliktlösung und eine akribische Erfüllung aller Anforderungen. Die mitgebrachte Erfahrung aus zahlreichen Einführungsprojekten und eine intensive Kenntnis des Unternehmens aus einer sehr guten Zusammenarbeit entlastete die Projektbeteiligten. „Alle hatten einen unbedingten Willen zum Go-live“, sagt Alfred Gänsler, Vorstand MQ result consulting. „Die Projektleiter haben diesen Erfolg trotz einer hohen Belastung termingerecht erreicht.“

Durch die Integration einer Service-Lösung, die Anbindung des Hochregallagers, des Finanz- und Rechnungswesens und die Einführung neuer Prozesse in der Arbeitsvorbereitung für die Serienproduktion konnte Truma Abläufe und Organisation deutlich verbessern. „Insgesamt haben wir transparentere Prozesse und eine Top-Organisation gewonnen. Damit werden unsere hochqualifizierten Mitarbeiter die Leistungsfähigkeit des Unternehmens weiter erhöhen“, sagt Truma-Geschäftsführer Robert Strauß. „Auf diesem Weg in die Zukunft wird MQ result consulting uns weiter begleiten.“ Derzeit laufen Teilprojekte in den Bereichen Produktentwicklung und Logistik.