Cormeta,Holger Behrens,ERP, Pharmaindustrie, Lebensmittel

Holger Behrens: ,,Die Wahl des Einführungspartners spielt mindestens eine genauso große Rolle wie die Wahl der passenden Software.“

ERP-Software ist heute in modernen Unternehmen ein Muss. Doch nicht nur ein komfortables System, sondern auch eine kompetente Einführung ist von essentieller Bedeutung. Die Wahl des richtigen Partners ist dabei der Weg zum Erfolg. "Die Wahl des Einführungspartners spielt mindestens eine genauso große Rolle wie die Wahl der passenden Software", sagt Holger Behrens, Vorstand von Cormeta. Der SAP-Partner Cormeta verfügt nach eigenen Angaben über 20 Jahre ERP-Erfahrung und hat in dieser Zeit Branchenlösungen für die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie sowie den technischen Großhandel erfolgreich am Markt lanciert.

Auch das Vorhandensein einer ausreichend großen Anzahl an qualifizierten Beratern und Experten sei ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines ERP-Systems. "In der Regel wollen Interessenten schon im Auswahlprozess ihre künftigen Berater kennenlernen." Zur ERP-Einführung gehören außerdem Schulungen des Fachpersonals, um das entsprechende technische Know-how zur Bedienung der Software aufzubauen. Laut Holger Behrens sei dies jedoch bei geeignetem Personal schnell verinnerlicht. Wichtiger noch seien die Weiterentwicklung und kundenspezifische Anpassung der eingeführten Unternehmenslösung.

"Wer da den richtigen Partner an der Seite hat, der wird schnell Erfolge erzielen", so Behrens. Der Erwerb von weiterführendem Know-how durch Schulungen kann hierbei die passende Strategie sein, um ein unternehmensinternes Basiswissen aufzubauen. Darin liege auch einer der größten Vorteile für die Anwender von Standardsoftware, da dort bereits ein breites Angebot an Schulungen und Webinaren besteht - hersteller- sowie partnerunabhängig.