Bomgar B300 Sicherheit Cloud Remote Access Management

Bomgar bietet Remote-Support- und Privileged-Access-Management-Lösungen, die sich durch eine leistungsfähige und sichere Architektur auf Appliance-Basis auszeichnen. Mit Bomgar können Unternehmen Effizienz- und Performancesteigerungen erzielen, indem sie sicheren und ortsunabhängigen Support-Zugriff auf nahezu jedes IT-Gerät oder -System schaffen (Bomgar B400 Hardware). Bild: Bomgar

Bomgar, Enterprise-Anbieter für Remote-Support- und Access-Management-Lösungen, hat die neue Version seiner Lösung für die sichere Verwaltung und Steuerung von Systemzugriffen veröffentlicht. Mit Bomgar Privileged Access Management 15.2 steuern, überwachen und auditieren Sicherheitsexperten alle Zugriffe von Drittanbietern und privilegierten Anwendern auf geschäftskritische IT-Systeme. Bomgar ermöglicht Unternehmen damit nach eigenen Angaben die kontrollierte Verwaltung von Zugriffsmöglichkeiten auf IT-Systeme und damit einen besseren Schutz vor Cyber-Attacken, ohne komplexe Änderungen an den IT-Prozessen vornehmen zu müssen. Bomgar ermöglicht privilegierten Nutzern den sicheren Zugriff auf sensible IT-Systeme ohne VPN, wodurch das Risiko externer Angriffe durch kompromittierte VPN-Verbindungen behoben wird.

Bomgar Privileged Access Management 15.2 bietet neue Funktionen für Zugriffssicherheit in hybriden Cloud-Umgebungen, für die Freigabe und Auditierung von Zugriffsaktivitäten und für die Integration mit Passwort-Management-Lösungen. Dank Cloud-Zugriffskontrolle können Sicherheitsorganisationen jetzt schnell und kosteneffektiv mehrere Benutzer und Benutzergruppen verwalten, die privilegierten Zugriff auf ihre Cloud-Infrastruktur benötigen. Mit Bomgar härten Unternehmen ihre Cloud-Ressourcen, indem sie unnötige Ports schließen und Nutzern dennoch Shell- und Remote-Screen-Zugriff erlauben, heißt es. Bomgar unterstützt dabei Windows, Red Hat, CentOS und Ubuntu Linux VMs powered by AWS, Azure, VMWare sowie weitere IaaS-Anbieter.

Im Rahmen der forensischen Suche Bomgars werden die Logdaten aller privilegierten Benutzersitzungen aufgezeichnet. Dies ermöglicht Sicherheits- und Auditierungsexperten die Identifizierung von wichtigen Ereignissen, Sicherheitsverletzungen und die forensische Beweissicherung. Bomgars manipulationssichere Audit-Trail-Protokollierung beinhaltet durchsuchbare Video-Mitschnitte jeder Session und optional die Integration mit SIEM-Werkzeugen zur detaillierteren Verhaltensanalyse.

Dazu kommen Bomgars neue, mobile Konsolen für Privileged Access Management, die Systemadministratoren, Sicherheitsbeauftragten und Drittanbietern den privilegierten Zugriff auf IT-Systeme ermöglichen oder die Beaufsichtigung von Nutzern direkt von deren Android- oder iOS-Gerät aus. Die mobilen Apps bieten Zugriff auf geschäftskritische Systeme über 3G und andere Mobilnetze - ganz ohne VPN.

Bomgar hat darüber hinaus die Integrationsmöglichkeiten mit Passwort-Management-Lösungen erweitert und erlaubt eine automatisierte Passwortweitergabe für autorisierte Systeme über eine verschlüsselte Bomgar-Verbindung. Nutzer können sich per Mausklick auf IT-Systeme einwählen und privilegierte Rechte erhalten, ohne die Zugangsdaten offenzulegen, heißt es weiter.

„Viele Lösungen zur Steuerung privilegierter Benutzerkonten lassen sich nur schwer implementieren und erfordern auf Unternehmensseite häufig eine Überarbeitung bestehender IT-Prozesse — die vollständige Implementierung kann Monate oder Jahre dauern“, sagt Dan DeRosa, Senior Vice President of Product Management bei Bomgar. „Heutzutage kämpfen Sicherheitsverantwortliche gegen Hacker an, die fortlaufend neue Methoden zur Infiltrierung und Kompromittierung der Unternehmensnetze ausprobieren. Unsere Lösung für Privileged Access Management ist auf die einfache Implementierung unter Einbindung bestehender Unternehmensabläufe ausgerichtet.“ So könnten Kunden schnell einen wirksamen Schutzwall gegen Cyber-Kriminelle aufbauen und sich wieder der Arbeit an komplexeren Sicherheitsprojekten widmen.