iTAC Software AG stellt weltweit erstes Cloud based MES für KMUs vor 1

iTAC Software und Fujitsu Technology Solutions haben heute das weltweit erste Cloud based MES live geschaltet.

MÜNCHEN (sp). Die MES-Infrastruktur wird in einem Fujitsu-Rechenzentrum betrieben: hierstellt iTAC in einem ersten Schritt eine zentrale MES-Infrastruktur für kundenseitige Testsysteme zur Verfügung. Diese kann ab sofort für die weltweiten Rollouts der iTAC.MES.Suite 7 von sämtlichen beteiligten Anlagenherstellern und Integratoren genutzt werden. Ab Januar 2012 lassen sich auf der zentralen MES-Rechenzentrumsinfrastruktur auch Produktivsysteme betreiben. Dieses Angebot ist auf kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ausgerichtet.

Brücke zwischen Planungs- und Fertigungsebene

Die iTAC.MES.Suite ist ein Manufacturing Execution System, das die Brücke zwischen der Planungs- und Fertigungsebene eines Betriebes bildet. Während früher Anlagenhersteller ihre Schnittstellen zum MES aufwändig über lokale Testsysteme verproben mussten und hierzu komplexe Server durch die ganze Welt geschickt wurden, kann iTAC nun die Testsysteme seiner Kunden in ein zentrales Rechenzentrum verlagern. Unter Berücksichtigung höchster Security-Richtlinien hat der Anbieter damit eine zentrale Infrastruktur geschaffen, mit der die anlagenseitigen Integrationsaufwände erheblich minimiert werden. Ferner werden Inbetriebnahmekosten gespart, Projektrisiken minimiert und die termingerechte Umsetzung von weltumspannenden werkinternen MES-Implementierungen abgesichert. Die Testsysteme werden bereits von drei iTAC-Kunden auf diese Weise genutzt. Dies ist die erste Stufe im Rahmen der neuen „Cloud based MES“-Initiative von iTAC und Fujitsu. Ab Januar 2012 folgt die Bereitstellung der MES-Infrastruktur zum zentralen Betrieb von iTAC.MES.Suite 7-Produktivsystemen.

Partnerschaft Fujitsu – iTAC

Fujitsu  übernimmt im Rahmen einer Kooperation mit iTAC Software AG den zentralen Betrieb der MES-Hardware-, Betriebs- und WAN-Systeme; iTAC gewährleistet den Applikations- und Datenbanksupport der zentralen MES-Infrastruktur­komponenten. Der KMU benötigt somit lediglich einen Internetzugang in seiner Fertigungsstätte, um die Infrastruktur zu nutzen.

iTAC-Technologieplattform

Der Aufbau dieser zentralen MES-Infrastruktur wird durch die iTAC-Technologieplattform iTAC.ARTES getragen. Auf Basis dieser skalierbaren, hochverfügbaren und plattformunabhängigen Technologie ist der zentrale Betrieb der MES-Lösung möglich. Dies bringt kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht nur monetäre Vorteile in der Einführung, sondern auch während des laufenden Betriebs. Das Modell spart demnach auf Kundenseite Ressourcen, Know-how sowie Investitionen für Anschaffung, Implementierung, Betrieb und Updates.