Steve Pancoast Amtel Evaluierungsplattform IoT-Anwendungen

"Hochwertige, gut integrierte Software ist für unsere Kunden der Schlüssel zum Erfolg wenn es darum geht, komplexe IoT-Designs zu entwickeln, die mehrere Ebenen von Standard-basierten Protokollen erfordern, und um eine sichere Kommunikation gewährleisten zu können", sagt Steve Pancoast, Vicepresident of Software Development, Applications and Tools bei Atmel. Bild: Amtel

Atmel Corporation hat seine erste System-on-Chip (SoC) Hardware-Evaluierungslösung vorgestellt, die auf der ARM mbed IoT-Plattform (Internet der Dinge) basiert. Die neue Lösung nutzt einem Atmel | SMART SAMR21 SoC und läuft auf der mbed IoT Device Plattform. Die Plattform stellt das Betriebssystem, Cloud-Services, Tools und das Entwickler-Ökosystem zur Verfügung und ermöglicht somit die Realisierung von kommerziellen, Standard-basierten IoT-Lösungen in allen Größen. Somit ist der Atmel | SMART SAMR21 eine ideale Lösung für den schnell wachsenden IoT-Markt, heißt es. Atmel wird auch den mbed OS-Support für die Atmel SmartConnect SAMW25 Wi-Fi-Module und die Bluetooth-Low-Energy-Plattform bis Ende des Jahres erweitern.

"Hochwertige, gut integrierte Software ist für unsere Kunden der Schlüssel zum Erfolg wenn es darum geht, komplexe IoT-Designs zu entwickeln, die mehrere Ebenen von Standard-basierten Protokollen erfordern, und um eine sichere Kommunikation gewährleisten zu können", sagt Steve Pancoast, Vicepresident of Software Development, Applications and Tools bei Atmel. "Durch eine robuste Hardware-Plattform auf der Basis unserer Atmel | SMART MCUs und SmartConnect Wireless-Lösungen in Kombination mit dem ARM mbed-Betriebssystem haben unsere Kunden alle notwendigen Komponenten, um ihre IoT-Projekte schnell auf den Markt bringen zu können. Wir möchten ein vollständiges Software-, Hardware- und Tool-Ökosystem anbieten, damit unsere Kunden interessante Produkte der nächsten Generation für den schnell wachsenden IoT-Markt realisieren können."

Die mbed IoT Device Plattform kombiniert Client- und Server-Software, enthält ein kompaktes Betriebssystem für Client-Geräte (mbed OS) und die passende Cloud-Server-Software für die Interaktion mit dem mbed Device Server. Sowohl das mbed OS als auch der mbed Device Server sind als Bausteine für Endprodukte gedacht, so dass die Entwickler die mbed-Komponenten nehmen und die Anwendungslogik auf einem soliden von ARM zur Verfügung gestellten Software-Fundament aufsetzen können.

"IoT-Entwickler arbeiten sehr schnell und sie brauchen eine Palette von einfach verfügbaren Hardware- und Software-Technologien, die harmonisch zusammenarbeiten, so dass sie ihre Produkte so schnell und einfach wie möglich auf den Markt bringen können", sagt Zach Shelby, Vice President of Marketing, IoT Business bei ARM. "Atmel stellt ein vollständiges Portfolio von IoT-Lösungen von embedded Processing bis hin zu Sicherheit zur Verfügung. Dieses umfasst auch hoch integrierte drahtlose Technologie-Lösungen für Wi-Fi, Bluetooth und 802.15.4.“ Durch die Verwendung der Technologien der mbed IoT Device Plattform sei Atmel in der Lage, um einfach einsetzbare Hardware-Evaluierungsplattformen zu liefern. Diese umfasten die Verarbeitungs-, Sicherheits- und Kommunikationsprotokolle für die Systeme der nächsten Generation.

Die Atmel | SMART SAMR21 Low-Power-MCUs basieren auf dem 32-Bit ARM Cortex-M0+-Prozessor, der einen extrem stromsparenden 2,4-GHz-Transceiver für das ISM-Band integriert. Die Bauteile sind im 32- und 48-poligen Gehäuse mit bis zu 256 KByte Flash und 32 KByte SRAM verfügbar und arbeiten mit einer maximalen Frequenz von 48 MHz. Dabei erreichen sie 2,14 Coremark/MHz. Atmel SAMR21-Bauteile enthalten eine intelligente und flexible Peripherie, das Atmel Event-System für die Signalisierung zwischen Peripheriekomponenten und sie unterstützen kapazitive Touch-Bedienoberflächen mit Schaltflächen, Schiebereglern und Drehreglern.