Busmonitor iba

Mit dem Busmonitor ibaBM-PN ist eine Anbindung an Profinet-Netzwerke möglich. – Quelle: iba

Das neu entwickelte Profinet-Messmodul ibaBM-PN unterstützt den Kommunikationsstandard Profinet IO. Damit ergänzt das Unternehmen sein Spektrum an Busmonitoren für Feld- und Antriebsbusse, die als Schnittstellen für die Datenaufzeichnung im ibaPDA (Prozessdatenaufzeichnungssystem der iba AG) dienen und eine Datenerfassung zwischen Automatisierung und Peripherie erlauben.

Der ibaBM-PN kommuniziert als Profinet-Device mit einem oder mehreren Profinet-Controllern als übergeordnete Steuerung. Der Vorteil des ibaBM-PN: Er verfügt über zwei interne IO-Devices, umso mehr Daten erfassen zu können. Ein Device hat eine Maximalanzahl an Daten von 1.440 byte, die er dem Profinet-Controller zur Verfügung stellen kann.

Für die Erfassung einer größeren Datenmenge bräuchte der Anwender eigentlich weitere iba-Busmonitore – bei ibaBM-PN wurden gleich zwei PROFINET-Device-Chips in dem Messmodul realisiert, um den Nutzen zu erhöhen. Dazu kommt, dass ein Device als „Shared Device“ gleich mit zwei Controllern Daten austauschen kann. So ist es insgesamt möglich, durch einen ibaBM-PN mit vier Controllern zu kommunizieren. Zudem kann ibaBM-PN an zwei unabhängigen Profinet-Strängen betrieben werden.

www.iba-ag.com