CSA-7200-L1 Intel® Xeon® Prozessor-Familie E5-2600  Adlink

Das MICA-Netzwerk-Gerät CSA-7200 2U 19“ weist einen Intel Xeon Prozessor E5-2600 v3 mit Intel C610 Chipsatz auf. Das CSA-7200 ist ein Produkt aus Adlinks neuer MICA-Plattform. Bild: Adlink

Adlink Technology, Anbieter cloudbasierter Dienste, intelligenter Gateways und Embedded-Building-Blocks für Edge-Geräte und Anwendungen für das IoT, kündigt die Verfügbarkeit von zwei neuen Lösungen auf Basis der Intel Xeon Prozessor-Familie E5-2600 (Codename Broadwell-EP) an. Adlinks jüngste Produktangebote basieren auf Intel-Prozessoren der Server-Klasse in 14-nm-Technologie. Sie bieten intelligente Rechenleistung für Anwendungen für das IoT an der Peripherie des Internets.

Zu den aktuellen Lösungen zählen ein AdvancedTCA-Prozessor-Blade und ein Netzwerk Gerät aus der Serie der ‚Modular Industrial Cloud Architecture’ (MICA). Die neuen Produkte zielen auf Anwendungen in den Bereichen Netzwerktechnik, Kommunikationen, Sicherheit und andere Rechenzentrumsanwendungen ab, bei denen Robustheit gefordert wird und die Anforderungen an die Rechenleistung extrem sind.

„Die Intel Xeon Prozessor-Familie E5-2600 bietet gegenüber ihren Vorgängern deutlich verbesserte Spezifikationen in Bezug auf die Anzahl der Rechenkerne, dem multi-threaded Design und der bisher robustesten CPU-Leistung“, sagte Yong Luo, Geschäftsführer von Adlinks Produktbereich Embedded Computing. „Dieses neue Rechner-Blade kann in verschiedenste Plattformen integriert werden: vom Einzelplatz bis zu Racks mit acht Steckplätzen für Kommunikations-Anwendungen hoher Bandbreite mit zahlreichen Rechenkernen und umfassender Memory-Ausstattung für die parallele Abarbeitung zahlreicher Tasks“.

Das Adlink AdvancedTCA-Prozessor-Blade aTCA-9715 mit 40 Gigabit-Ethernet basiert auf zwei Intel Xeon-Prozessoren der E5-2600 v4-Familie (28C/56T) mit Intel C612-Chipsatz und Intel-Kommunikations-Chipsatz 8950. Das Blade bietet 16 Memory-Sockel für bis zu 256 GByte DDR4-2133 REG/CC VLP RDIMM und 32 ByteG mSATA-Flash (bis zu 256 GByte). Das Schnittstellenangebot umfasst zwei Glasfaser-Kanäle Intel XL710-AM2 40GBASE-KR4, drei USB 2.0-Ports an der Frontplatte, VGA, USB1/2, LAN1/2 und COM (mini-USB) 1/2. Das aTCA-9715-Blade unterstützt das Intel Data Plane Development Kit (DPDK) und den Intel Node Manager 3.0.

Das MICA-Netzwerk-Gerät CSA-7200 2U 19“ weist einen Intel Xeon Prozessor E5-2600 v3 mit Intel C610 Chipsatz auf. Das CSA-7200 ist ein Produkt aus Adlinks neuer MICA-Plattform. Das industrietaugliche System wurde entworfen, um die Anforderungen nativer Virtualisierung für ‚Software Defined Networking’ (SDN) und ‚Network Function Virtualization’ (NFV) zu unterstützen. Darüber hinaus beinhaltet es eine umfangreiche Palette der neuesten Technologien zur Hardware-Beschleunigung, um die Verarbeitung von Netzwerk-Paketen und Video-Streams zu optimieren. Das CSA-7200 bietet bis 64 x 10GbE SFP+ Ports mit I/O-intensiver Architektur und flexiblen Speicherschnittstellen, einschließlich SATA, PCIe und M.2. Das Gerät ist mit acht Netz-Interface-Bausteinen hochgradig skalierbar, bietet ein anspruchsvolles Chassismanagement und ist kompatibel mit IPMI v2.0. Der 2-HE-Formfaktor des Geräts ist ideal geeignet für den Einsatz in der Kommunikations-Infrastruktur, heißt es.