acceed_fabrikautomation_matrix-700_box pc_embedded pc

Neben den beiden GBit-LAN und 10/100-MBit-LAN-Anschlüssen ist die WLAN-Ausstattung beim Artila Matrix-700 als Option erhältlich oder einfach per USB-Stick nachrüstbar. Bild: Acceed

Der neue Matrix-700 von Artila ist über den Distributor Acceed jetzt auch in Deutschland und Europa erhältlich. Der kompakte Industrie-Controller ist in zwei Versionen verfügbar: mit integriertem WLAN inklusive Antenne und ohne WLAN. In jedem Fall sind die Treiber bereits installiert und die Nachrüstung ist mit einem einfachen WLAN-USB-Stick jederzeit problemlos möglich. Der neue Matrix-700 wird mit Cortex-A5-CPU und der aktuellen Linux-Architektur (Kernel 3.18.x) angeboten.

Die kleinen, besonders für die schnelle Hutschienenmontage und den Einbau konzipierten industriellen Embedded-PCs eignen sich ideal für das Fernmanagement von Maschinen oder Geräten und Modulen in der Gebäudetechnik und der Fabrikautomation. Robustheit, geringer Energieverbrauch von weniger als 3 W und der breite Eingangsspannungsbereich von 9 bis 48 VDC sorgen neben dem bereits integrierten Linux-Betriebssystem und dem vorinstallierten Dateisystem mit diversen Tools und Utilitys für den schnellen und unkomplizierten Einsatz, heißt es. Das robuste Gehäuse mit dem Abmessungen 78 × 108 × 24 mm ist vollständig aus Metall gefertigt. Die zulässige Umgebungstemperatur im Betrieb ist mit 0 bis 70 °C angegeben.

Neben den beiden GBit-LAN und 10/100-MBit-LAN-Anschlüssen ist die WLAN-Ausstattung als Option erhältlich oder einfach per USB-Stick nachrüstbar. Die vier seriellen Schnittstellen sind für RS-232 und RS-485 konfigurierbar. Ein Micro-USB-Anschluss dient als Konsolenport, der als virtueller COM-Port von einem Host-Rechner aus angesprochen werden kann. Geräteintern ist auch ein echter serieller Konsolenport zugänglich. Eine USB-2.0-Buchse vervollständigt das Schnittstellenangebot. Der MicroSD-Sockel auf der Unterseite unterstützt SDHC (SD 2.0). Wie bei allen Matrix-Modellen steht ein umfangreiches Software-Angebot als kostenloser Download zur Verfügung. Bereits bestehende kundenseitige Anwendungen lassen sich bei Bedarf problemlos in das neue Modell migrieren, so Acceed.