WALLDORF (Dow Jones/rm). Ursprünglich sollte das Angebot am 1. Juli auslaufen. Bis zu diesem Datum seien SAP bereits weit mehr als die Hälfte der Sybase-Aktien angedient worden, erklärte der Walldorfer DAX-Konzern am Freitag.

SAP hatte im Mai angekündigt, Sybase für 65 USD je Aktie erwerben zu wollen und das Unternehmen damit mit rund 5,8 Mrd USD zu bewerten. Die Badener wollen mit dem Kauf ihre Position mit Blick auf den steigenden Trend zur mobilen Datennutzung verbessern. Sybase bietet Lösungen wie beispielsweise festinstallierte und mobile Datenbanken sowie Software für Verschlüsselung und Endgeräte-Verwaltung.

SAP begründete die Verlängerung des Angebots am Freitag damit, dass bestimmte Bedingungen der Offerte noch nicht erfüllt seien, wie die Genehmigung durch die EU-Kommission. In den USA hat SAP die kartellrechtliche Freigabe für die geplante Übernahme bereits erhalten.