Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom will mit Sicherheitslösungen weiter wachsen. Dazu will das Unternehmen einen neuen Geschäftsbereich "Telekom Security" gründen. - Bild: Telekom

Das sagte Ferri Abolhassan, Geschäftsführer der IT Division von T-Systems und verantwortlich für den Aufbau der neuen Einheit, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Bonn.

Mit ihrem "Magenta Security" getauften Produktportfolio strebt die Telekom die Marktführerschaft in Europa an, so Abolhassan. Bereits zur im März in Hannover stattfindenden Computermesse Cebit will die Telekom erste neue Produkte vorstellen. Geplant ist etwa eine Cloud-basierte Magenta-Security-Lösung für das Festnetz, eine Lösung für Smartphones sowie eine Netzwerk-Verschlüsselungs-L‎ösung für den Mittelstand. Weitere Produkte sollen bis zum Jahresende folgen.

Bereits im zurückliegenden Geschäftsjahr erzielte die Telekom mit Sicherheitslösungen einen Umsatz im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich, so Abolhassan. Dabei sei die Telekom doppelt so schnell wie der Markt gewachsen. Auch im laufenden Jahr will die Telekom im IT-Sicherheitsbereich "mindestens so schnell wie der Markt wachsen", sagte der Manager.

IT-Sicherheitslösungen kommt angesichts zunehmender Vernetzung steigende Bedeutung zu. Laut Telekom entsteht deutschen Unternehmen jährlich durch digitale Wirtschaftsspionage ein Schaden von 51 Milliarden Euro. Die Mehrheit der geschädigten Unternehmen sind Mittelständler.