PFLITSCH, UNI Splitgland, Kabelverschraubungen, Montage, Schutzart IP67

Bei der UNI Split Gland bestehen der Verschraubungskörper und die Druckschraube aus je zwei Teilen. Diese werden bei der Installation sicher miteinander verrastet. Bild: Pflitsch

Die Kabelverschraubung UNI Split Gland mit ihrem einzigartigen Dichtkonzept ermöglicht es, mit hoher Schutzart IP67 konfektionierte Kabel durch eine Gehäusebohrung zu stecken oder bei Reparaturen und Instandhaltung die Kabelverschraubung zu ersetzen, ohne die Kabelinstallation abklemmen zu müssen, so Hersteller Pflitsch.

Bei der UNI Split Gland bestehen der Verschraubungskörper und die Druckschraube aus je zwei Teilen. Diese werden bei der Installation sicher miteinander verrastet. Eingesteckt oder eingeschraubt in eine Bohrung erreicht die UNI Split Gland auch hohe Zugentlastungswerte. Pflitsch hat sein Programm erweitert mit Typen aus Polycarbonat in den Größen M20 bis M32 sowie mit der M25 HD aus Zinkdruckguss für erhöhte mechanische Anforderungen und extreme Einsatztemperaturen.

Die Montage UNI Split Gland ist denkbar einfach. Zuerst legt der Monteur das oder die Kabel mit einer Spreizzange in den geschlitzten Dichteinsatz. Dann fügt er die beiden Verschraubungshälften zusammen, fixiert sie in der Gehäusebohrung und schiebt den Dichteinsatz in den Doppelnippel. Anschließend werden die beiden Hälften der Druckschraube um die Kabel gelegt, miteinander verriegelt und aufgeschraubt. Zur Demontage der UNI Split Gland lassen sich die beiden Verschraubungshälften mit einem Schraubendreher einfach wieder entriegeln.