Ansicht zweier Hände, die ein Smartphone in der Hand halten

Die Servicedaten der Krananlagen einfach über 'yourKonecranes' abrufen: Sowohl Kunden als auch die Konecranes-Servicetechniker können die Daten über jedes internetfähige Gerät mit Webbrowser abrufen, also auch mit Tablets oder Smartphones.- Bild: Konecranes

| von Dietmar Poll

Konecranes geht beim Thema Industrie 4.0 weiter in die Offensive – und bringt dafür mit "yourKonecranes" ein neues Serviceportal auf den Markt. Mit dem webbasierten Portal können Kunden alle servicerelevanten Daten gebündelt und übersichtlich abrufen. Voraussetzung dafür war ein langjähriger und tiefgehender interner Prozess des Kran- und Hebezeugherstellers mit dem Projektnamen "OneKonecranes". Dafür hat sich der Service in Deutschland in sechs Regionen neu organisiert.

Keine Vision mehr, sondern Realität

"Die Vision der Vernetzung von Maschinen, Internet und Servicedaten hatten wir bereits vor zehn Jahren. Jetzt ist es real, dass wir in Deutschland das neue webbasierte Serviceportal anbieten können", sagt Nico Zamzow, General Manager Service Deutschland bei Konecranes. Die Servicedaten ihrer Krananlagen innerhalb der Wartungsvereinbarung können Kunden nun übersichtlich über das Webportal "yourKonecranes" abrufen.

Konecranes setzt als einer der weltweit führenden Kran- und Hebezeughersteller damit konsequent die Vorteile von Industrie 4.0 im Sinne seiner Kunden – und seiner eigenen Mitarbeiter um. Denn Voraussetzung für den Launch des neuen Serviceportals war eine noch direktere Serviceausrichtung der internen Organisation, die über Jahre weltweit unter dem Titel "OneKonecranes" vorangetrieben wurde. Die Servicemitarbeiter von Konecranes profitieren dabei von vereinheitlichten Prozessen und einer konzernweit integrierten, leistungsstarken sowie zugleich anwenderfreundlichen IT-Infrastruktur, die die technische Basis für das Serviceportal "yourKonecranes" ist.

'yourKonecranes' – alle Servicedaten auf einen Blick

2 Männer in Warnwesten und mit weißen Helme auf schauen auf Tablet
Neue Dimension der Transparenz: Über das Webportal 'yourKonecranes' haben Kunden nicht nur alle Servicedaten ihrer Krananlagen im Blick, sondern können genau nachvollziehen, welcher Service wann und zu welchem Preis von Konecranes geleistet wurde.

Über das neue Portal "yourKonecranes" können Servicekunden von Konecranes kostenfrei künftig alle servicerelevanten Daten ihrer Krane und Hebezeuge einsehen. Dazu gehören Wartungs- und Prüfberichte, bisherige und künftige Wartungstermine, Mängellisten sowie abgeschlossene und kommende Instandhaltungs- und Reparaturaufträge inklusive der Kosten pro Wartungsvereinbarung.

"Damit erhält der Begriff Transparenz im Service eine neue Dimension", betont Nico Zamzow und ergänzt: "Der Kunde hat hier nicht nur alle Servicedaten seiner Krananlagen im Blick, sondern kann genau nachvollziehen, welcher Service wann und zu welchem Preis von uns geleistet wurde. Mit nur einem Mausklick kann er anstehende Aufgaben übermitteln. Das spart Zeit und Kosten, erhöht die Effizienz sowie Verfügbarkeit der Kran- und Hebetechnik und somit natürlich die Produktivität."

Vorreiter in der Branche

Mit diesem Informationsangebot, das nach den ersten Pilotversuchen in Großbritannien und Finnland jetzt auch in Deutschland angeboten wird, ist Konecranes Vorreiter in der Branche. Bei aktuellen Serviceleistungen ist der Kunde immer über den Status der Arbeiten im Bilde. Auf der Übersichtsseite des Webportals "yourKonecranes" finden Nutzer die Informationen zu ihrer Kranflotte kompakt dargestellt.

Einen detaillierten Überblick finden sie in den Einzelansichten zu den jeweiligen Kranen. Besonders im Laufe der Zeit erhält der Kunde somit die ganze Servicehistorie seiner Kran- und Hebetechnik gebündelt zusammengefasst. "Sowohl Kunden als auch die Konecranes-Servicetechniker können die Daten über jedes internetfähige Gerät mit Webbrowser abrufen, also auch mit Tablets oder Smartphones", erläutert Nico Zamzow.